Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Still halten, es tut nicht weh!
Gifhorn Gifhorn Stadt Still halten, es tut nicht weh!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 28.03.2014
Erstmal vormachen: DRK-Ausbilderin Manuela Jensch legt bei Lilli Dworatzek einen Verband an, später üben die Bromer Drittklässler aus der 3a es selber. Quelle: Rolf-Peter Zur
Anzeige

Ausbilderin Manuela Jensch vom DRK Boldecker Land war da, um allen Drittklässlern die Erste Hilfe näher zu bringen - Montag der 3b, gestern nun der 3a.

„Der Erste-Hilfe-Kursus ist seit Jahren feste Unterrichtseinheit für Drittklässler“, informierte Schulleiterin Marianne Berlinecke. Unterstützung erhält die Grundschule von DRK-Kreisverband und DRK-Ortsverein Brome, der die Kosten übernahm. „Kinder nehmen das Thema nicht nur gut auf, sondern gehen auch mutiger an die Sache heran als Erwachsene“, weiß Jensch aus langer Erfahrung.

Und so verfolgten die 15 Schüler zwei Unterrichtsstunden lang den Erste-Hilfe-Kursus sehr interessiert. Zum Beispiel lernten sie das Anlegen eines Verbandes, den Jensch an Lilli Dworatzek demonstrierte. Diese hatte außerdem an der Stirn eine ziemlich echt aussehende Wunde - ein Klecks Filmblut.

„So nehmen die Schüler das Wissen, das ihnen durch die Ausbilderin altersgerecht und einfühlsam erklärt wurde, mit auf den Weg ins Leben“, freute sich Berlinecke über das Engagement von Jensch. „Für derartige Kurse bieten sich die kleineren Grundschulklassen förmlich an, um trotz spielerischer Elemente eine gewisse Qualität in der Ersten Hilfe zu erreichen“, stellte Manuela Jensch fest. Ihr Besuch in Brome war sicher nicht der letzte.

rpz

Anzeige