Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Stiftung hat Grundstück für Gifhorner Hospiz
Gifhorn Gifhorn Stadt Stiftung hat Grundstück für Gifhorner Hospiz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 29.01.2015
Kooperation unterzeichnet: Alexander Michel (v.l.), und Jörg Dreyer von der Hospiz-Stiftung und Sparkassen-Chef Bernd Ahlbrecht. Photowerk (cc) Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Eine Kooperationsvereinbarung mit der Hospiz-Stiftung wurde Montag unterzeichnet.

„Wir wollen die Arbeit der Stiftung nachhaltig unterstützen“, machte Sparkassen-Chef Bernd Ahlbrecht deutlich, dass es sich „um ein langfristiges Engagement“ handele. Um die Arbeit der Stiftung bekannter zu machen, habe die Sparkasse bereits 5000 Euro für die Öffentlichkeitsarbeit bereit gestellt. Als Gründungsmitglied der Stiftung sei die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg von Anfang an engagiert.

„Wir sind guter Dinge, dass wir bereits in wenigen Wochen berichten können, wo das Hospiz-Haus in Gifhorn entstehen wird“, teilte Alexander Michel, Vorstand der Hospiz-Stiftung, mit. Verhandlungen mit Grundstücksnachbarn und Gespräche mit der Stadt liefen bereits.

„Mit der Sparkasse haben wir jetzt einen starken Partner an unserer Seite, der uns auf dem Weg zu einem eigenen Hospiz ein großes Stück voran bringen wird“, erklärte der Palliativ-Mediziner Jörg Dreyer, ebenfalls Stiftungs-Vorstand. „Wir brauchen weiterhin Zustifter“, rief Michel alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, das Projekt zu unterstützen.

Das Stiftungskapital belaufe sich aktuell auf 80.000 Euro. Das geplante Hospiz - zahlreiche Ehrenamtliche bringen sich dafür ein - soll nach Fertigstellung über acht Plätze verfügen.

Infos zur Hospizarbeit soll es am Donnerstag, 26. Februar, in Gifhorns Stadthalle geben: Ab 19 Uhr hat die Stiftung Experten zu einem Forum eingeladen.

ust

Zweite Rock- und Popnacht im Gifhorner Kultbahnhof: Nach dem großen Erfolg des vergangenen Jahres präsentierten die Schüler und Coaches des Kultbahnhofs jetzt erneut ihr Können auf der Bühne vor Publikum. Die Resonanz war wieder überwältigend, die Menge stand dichtgedrängt im Kultbahnhof.

25.01.2015

Gifhorn. Vom Auto aus per Smartphone den Kühlschrank checken und die Einkaufsliste erweitern oder schon einmal die Heizung anstellen: Die wachsende Automatisierung des Hauses war erneut einer der Trends auf der Bawoga am Wochenende in der Gifhorner Stadthalle.

25.01.2015

Gifhorn/Rühen. Einbrecher hielten am Wochenende die Polizei in Gifhorn und Rühen in Atem. Autoschlüssel und ein neuer Mercedes wurden in Gifhorn erbeutet, Schmuck und Bargeld in Rühen.

25.01.2015
Anzeige