Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Steinweg: Neues Geschäftshaus nimmt immer mehr Formen an

Gifhorn Steinweg: Neues Geschäftshaus nimmt immer mehr Formen an

Gifhorn. Das ehemalige Charo-Optikhaus am Steinweg ist verschwunden. An seiner Stelle entsteht inzwischen ein Büro- und Geschäftshaus. „Die Rohbauarbeiten sind fast beendet - in zwei Wochen kommt das Dach drauf“, sagt der Investor aus Helmstedt.

Voriger Artikel
Neue Wege bei Städtepartnerschaften
Nächster Artikel
Randalierer in OHG-Sporthalle

Steinweg: Das neue Geschäfts- und Bürohaus nimmt immer mehr Formen an.

Quelle: Cagla Canidar

„Großstadtflair“ in einem 220 Quadratmeter großen Geschäft im Erdgeschoss: „Die Glasfassade zur Fußgängerzone wird 3,30 Meter hoch sein - das wird schmuck, edel und optisch ansprechend“, versichert der Unternehmer. Bei der Ausführung habe man sich an die Bauweise der Volksbank angelehnt, jedoch darauf geachtet, dass der Altstadt-Charakter bewahrt werde und sich der Bau in das Ensemble der historischen Nachbarhäuser einfüge. „Alles ist in enger Absprache mit der städtischen Bauordnung“, erklärt der Investor. Die Ladenfläche im Erdgeschoss - sie ist barrierefrei gestaltet - sei vermietet. „Aus vertraglichen Gründen kann ich zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht sagen, wer die Räume nutzt.“ Noch nicht vermietet sind Büro- und Praxisräume im Obergeschoss. Hier stehen weitere 130 Quadratmeter Nutzfläche bereit.

Ursprünglich sei die Fertigstellung des Gebäudes für Ende August geplant gewesen. „Die Niedrigzins-Phase hat uns allerdings einen Strich durch die Rechnung gemacht - es war schwierig, Handwerksfirmen und Beton zu bekommen“, so der Helmstedter. „Inzwischen haben wir gut aufgeholt“, geht der Investor davon aus, dass der Baukran im November verschwunden ist. Im Anschluss starte der Innenausbau. Parallel dazu liefen dann die Fassaden-Arbeiten.

Zur Investitionssumme machte der Unternehmer keine Angaben. „Es war nicht billig, doch die Sanierung des maroden Charo-Gebäudes wäre teurer gewesen.“

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr