Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Staus am Kreisel bleiben Ärgernis

Gifhorn Staus am Kreisel bleiben Ärgernis

Wäre die B 4-Umleitung nicht, käme die Entlastung auf der südlichen Braunschweiger Straße durch die neue Ampelschaltung an der Eyßelheidekreuzung voll zur Geltung. Das meinen zumindest Pendler aus dem Gewerbegebiet am Allerkanal. Dennoch wünschen sie sich immer noch eine zweite Zufahrt.

Voriger Artikel
Es geht los: Spatenstich für Neubau der Polizei
Nächster Artikel
Biker kritisieren Umbau an B4

Pendler-Stress am Allerkanal: Zu Stoßzeiten brauchen Autofahrer große Geduld.

Quelle: Photowerk (cc Archiv)

Gifhorn. Doch da winkt die Stadt einmal mehr ab.

Eigene Spur und eigene Grünphase für die Rechtsabbieger von der Braunschweiger auf die Wolfsburger Straße: Im Juli vorigen Jahres hat die Stadt Gifhorn die Eyßelheide-Kreuzung verbessert. „Das hat uns weiter geholfen“, sagt IAV-Betriebsrats-Vorsitzender Mark Bäcker. Werner Schröder von der VLG bestätigt: „Das hat uns echt etwas gebracht.“ Der Verkehr fließe besser ab.

Allerdings habe der Umleitungsverkehr von der B 4 diesen Effekt wieder aufgefressen, sagt Bäcker. Seitdem die Westumgehung dicht ist, sei der Verkehr am Kreisel wieder zäh.

Unabhängig davon halten Bäcker und Nicole Wolf, Chefin des Inteva-Werks nebenan, weitere Verbesserungen für nötig. „Da muss was gemacht werden“, sagt Wolf. Eine zusätzliche Rechtsabbiegespur von der Nordhoffstraße auf die Braunschweiger Straße und von dort eine Dreispurigkeit mit zwei Fahrstreifen zur Eyßelheidekreuzung: Das will die Stadt laut Bürgermeister Matthias Nerlich bauen, wenn die B 4-Brücke fertig ist. „Die Planungen sind für 2016 vorgesehen. Der Baubeginn ist im Frühjahr 2017 geplant.“

Der Wunsch der IAV-Leute nach einer zweiten Zufahrt bleibe, so Bäcker. Doch auch die Stadt bleibt bei ihrem Standpunkt: Eine zweite Zufahrt sei zu teuer und entbehrlich, weil die geplanten Maßnahmen die Situation entspannten. Doch Bäcker geht es auch um Sicherheitsfragen: Was sei bei Bränden oder anderen Unglücken, wenn die Zufahrt blockiert sei?

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr