Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Statt einer Küche zwei neue Klassenräume

Schwülper Statt einer Küche zwei neue Klassenräume

Groß Schwülper. Umbauten in Schulen sind knifflig - in den Ferien muss alles fertig werden, damit der Unterricht nicht gestört wird. Beim Umbau des Musikraumes und der ehemaligen Schulküche in der Grundschule Schwülper läuft alles nach Plan.

Voriger Artikel
DRK spendet Defibrillator fürs Dorf
Nächster Artikel
Kosmetik für kleine und große Mädchen

Fast fertig: In der alten Lehrküche der Grundschule Groß Schwülper entstehen neue Klassenräume. Petra Wieloch und Tobias Kuhfuß von der Samtgemeinde Papenteich besichtigten die Bauarbeiten.

Quelle: Photowerk (co)

Petra Wieloch und Tobias Kuhfuß von der Samtgemeinde nahmen die Baustelle unter die Lupe.

Zum 1. Juni schließt die Außenstelle der Grundschule in Lagesbüttel. Um auch die Mädchen und Jungen von dort am Hauptstandort unterrichten zu können, lässt die Samtgemeinde umbauen. Im Erdgeschoss erhält der Musikraum eine Akustik-Dämmwand, damit der Unterricht nebenan ungestört bleibt. „Sie soll den Geräuschpegel in der Nachbarklasse um 60 Dezibel senken“, so Kuhfuß. Der Klassenraum nebenan hat einen Gruppenraum, der durch eine Wand mit Glasscheiben abgetrennt ist - dort können Inklusionskinder betreut werden, ohne sich ausgegrenzt zu fühlen.

Im Obergeschoss wurden die sechs Kochstationen der Lehrküche ausgebaut - und samt Geschirr im Keller gelagert. „Falls die Grundschule die Materialien für den geplanten Ganztagsschulbetrieb nutzen will“, sagt Wieloch. Eine Trockenbauwand teilt die Schulküche nun in zwei Klassenzimmer mit bogenförmig gruppierten Tischen und Stühlen sowie Projektionstafeln. Die Decke ist schallgedämmt, damit für die Inklusion hörbehinderter Kinder wenig Mehraufwand anfällt.

Zum 1. Juni sollen die zwei Klassen aus Lagesbüttel nach Schwülper ziehen - ohne nach den Sommerferien noch mal umziehen zu müssen. Erste und zweite Klassen kommen ins Erdgeschoss und erhalten direkten Zugang zu einem geschützten Abschnitt des Schulhofes.

Die Kosten für den Umbau bezifferte Wieloch auf rund 47.000 Euro. Mit der Umnutzung gebe es im neuen Schuljahr nun „keinen Raum zu wenig und keinen Raum zu viel“.

co

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Wie schwer wiegt der Gomez-Ausfall?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr