Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Statt einer Küche zwei neue Klassenräume
Gifhorn Gifhorn Stadt Statt einer Küche zwei neue Klassenräume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 15.04.2014
Fast fertig: In der alten Lehrküche der Grundschule Groß Schwülper entstehen neue Klassenräume. Petra Wieloch und Tobias Kuhfuß von der Samtgemeinde Papenteich besichtigten die Bauarbeiten. Quelle: Photowerk (co)
Anzeige

Petra Wieloch und Tobias Kuhfuß von der Samtgemeinde nahmen die Baustelle unter die Lupe.

Zum 1. Juni schließt die Außenstelle der Grundschule in Lagesbüttel. Um auch die Mädchen und Jungen von dort am Hauptstandort unterrichten zu können, lässt die Samtgemeinde umbauen. Im Erdgeschoss erhält der Musikraum eine Akustik-Dämmwand, damit der Unterricht nebenan ungestört bleibt. „Sie soll den Geräuschpegel in der Nachbarklasse um 60 Dezibel senken“, so Kuhfuß. Der Klassenraum nebenan hat einen Gruppenraum, der durch eine Wand mit Glasscheiben abgetrennt ist - dort können Inklusionskinder betreut werden, ohne sich ausgegrenzt zu fühlen.

Im Obergeschoss wurden die sechs Kochstationen der Lehrküche ausgebaut - und samt Geschirr im Keller gelagert. „Falls die Grundschule die Materialien für den geplanten Ganztagsschulbetrieb nutzen will“, sagt Wieloch. Eine Trockenbauwand teilt die Schulküche nun in zwei Klassenzimmer mit bogenförmig gruppierten Tischen und Stühlen sowie Projektionstafeln. Die Decke ist schallgedämmt, damit für die Inklusion hörbehinderter Kinder wenig Mehraufwand anfällt.

Zum 1. Juni sollen die zwei Klassen aus Lagesbüttel nach Schwülper ziehen - ohne nach den Sommerferien noch mal umziehen zu müssen. Erste und zweite Klassen kommen ins Erdgeschoss und erhalten direkten Zugang zu einem geschützten Abschnitt des Schulhofes.

Die Kosten für den Umbau bezifferte Wieloch auf rund 47.000 Euro. Mit der Umnutzung gebe es im neuen Schuljahr nun „keinen Raum zu wenig und keinen Raum zu viel“.

co

Neudorf-Platendorf. Einen automatischen externen Defibrillator hat das Neudorf-Platendorfer DRK jetzt fürs Dorf angeschafft. 2338 Euro haben die Rotkreuzler um Cornelia Gryglewski dafür ausgegeben. Vereine und Ortsrat lobten das DRK für die womöglich lebensrettende Spende.

15.04.2014

Gleich mehrere übereilige Autofahrer waren am Dienstagmorgen auf der Kreisstraße 28 zwischen Grußendorf und Bokensdorf unterwegs. 

15.04.2014

Die einen Autos stauen sich bis Isenbüttel, die anderen blockieren die B 4 bis Ausbüttel: Die neue Ampel am Abzweig Isenbüttel bringt den Verkehr zum Erliegen (AZ berichtete).

14.04.2014
Anzeige