Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Statt der eigenen Postfremde Briefe erhalten
Gifhorn Gifhorn Stadt Statt der eigenen Postfremde Briefe erhalten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 03.10.2014
An der falschen Adresse: Statt ihrer eigenen Post bekam Edeltraud Lehmann aus Isenbüttel mehr als ein Dutzend Briefe, die nicht für sie bestimmt waren. Quelle: Photowerk (co)
Anzeige

Wer nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub keinen überquellenden Briefkasten vorfinden möchte, kann den Lagerservice der Deutschen Post nutzen: Die bewahrt Briefe auf und stellt sie erst nach Rückkehr der Urlauber zu. „Dreimal habe ich das schon genutzt - da ging alles gut“, so Lehmann. Auch dieses Mal buchte sie wieder den Service - für eine Gebühr von 8,50 Euro. Das Antwortschreiben der Post wies auch korrekt Lehmanns Adresse aus.

Doch nach der Rückkehr aus dem zweiwöchigen Urlaub erhielt die Isenbüttelerin 16 Briefe, die eigentlich an Empfänger in der Nachbarschaft gehen sollten, darunter in der Stettiner Straße, Danziger Straße und Posener Straße. „Sogar ein Schreiben eines Notars ist dabei - so etwas darf doch nicht in die falschen Hände geraten“, sagt Lehmann und fragt sich nun, wo ihre eigene Post geblieben ist.

„Ich kann mir nicht erklären, wie das passieren konnte - das ist nicht unser Qualitätsanspruch“, sagte gestern Maike Wintjen von der Pressestelle der Deutschen Post. „Da hat wohl jemand nicht aufgepasst.“ Passiert sei der Fehler vermutlich im Zustellstützpunkt, von wo aus die Briefträger die Post austragen.

Wintjen bot an, die falsch zugestellten Briefe abholen zu lassen. Doch diese hatte die Isenbüttelerin gestern bereits zur Postfiliale in Gifhorn gebracht, damit diese nun ihren richtigen Empfängern zugestellt werden. „Die Briefträgerin hat sich auch bei mir entschuldigt“, sagte Lehmann. Jedoch: Ihre eigene Post habe sie immer noch nicht.

co

Gifhorn. Die Chance für junge Leute und Arbeitgeber, sich zu finden: 45 Aussteller präsentierten Unternehmen und Branche bei der Ausbildungsplatzbörse gestern in der Gifhorner Stadthalle. 1400 Schülerinnen und Schüler waren dazu angemeldet.

30.09.2014

Meine. Viel Licht gibt es in den Räumen des Einrichtungshauses „Meine Küche“ am Meiner Marktplatz - dort kommen die Kunstwerke von drei Künstlerinnen gut zur Geltung. Zur Midissage ihrer gemeinsamen Ausstellung hatte die Papenteicher Gleichstellungsbeauftragte Dr. Ursula Kansy in das Küchenstudio eingeladen.

30.09.2014

Schwerer Unfall gestern Nachmittag auf der Wolfsburger Straße in Gifhorn: Drei Menschen, darunter ein vierjähriges Kind, wurden verletzt, als an der Einmündung vom Isenbütteler Weg zwei Autos zusammen stießen und ein drittes auch beschädigt wurde.

30.09.2014
Anzeige