Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Start mit einem Gottesdienst
Gifhorn Gifhorn Stadt Start mit einem Gottesdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 28.01.2017
Gründungsgottesdienst: Die sieben Kindergärten des Kirchenkreises haben einen Kita-Verband gegründet. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Kreis Gifhorn

Die Isenbütteler Marien-Kita, die Neudorf-Platendorfer Thomas-Kita, die Didderser St.-Viti-Spatzen, die Hillerser St.-Viti-Kita und die Gifhorner Kindergärten der Paulus-, Martin-Luther- und Epiphanias-Gemeinde: Sie alle gehören seit dem 1. Januar dem neuen Verband an. Der Kita-Verband hat 120 Mitarbeiter und betreut in seinen sieben Einrichtungen derzeit 617 Kinder. „Alle Mitarbeiter, die bisher bei den Kirchen angestellt waren, sind ab sofort beim Verband angestellt“, erläutert Pastor Georg Julius, stellvertretender Vorsitzender des Verbandes. Die Mitarbeiterinnen hätten entsprechende Überleitungsverträge erhalten. Nachteile entstünden den Beschäftigten dadurch nicht.

„Es geht um die Zentralisierung und Professionalisierung der Einrichtung - wir wollen noch konkurrenzfähiger werden und unsere Kräfte bündeln“, nennt Julius wichtige Aspekte für die Verbandsgründung. „Wir sprechen zukünftig mit einer Stimme, sind flexibler - davon profitieren auch unsere Mitarbeiter“, erklärt der Pastor. Zudem sei es in einem größeren Verband einfach, um Mitarbeiter zu werben.

Für die Kinder und Eltern ändere sich nichts. Betreuungszeiten und Betreuungsangebote blieben unverändert.

„Die Religionspädagogik in den einzelnen Kitas ist jedoch auch weiterhin Sache jeder zuständigen Kirchengemeinde“, stelle Julius klar.

ust

So können ausgelesene Bücher bei der Betreuung Sterbender und ihrer Angehöriger helfen: Der Lions Club Gifhorn Südheide hat am Mittwoch der Hospizarbeit Gifhorn 5000 Euro Erlös aus seinem jüngsten gemeinnützigen Bücherflohmarkt gespendet.

25.01.2017

Über die Gefährlichkeit von Feuer aufklären, das Absetzen eines Notrufes üben, den Umgang mit einem Feuerlöscher trainieren oder ein Atemschutzgerät erklären: Oberbrandmeister Michael Sohr (50) ist seit 1989 zuständig für die Brandschutzerziehung bei Gifhorns Feuerwehr. 1039 Kinder und 311 Erwachsene schulten Sohr und sein Präventionsteam allein 2016.

25.01.2017

Förster des Forstamts Südostheide gehen seit rund einem Jahr mit Pfefferspray bewaffnet in den Wald. Auslöser dafür sei die Rückkehr der Wölfe, sagt Forstamtsleiter Eckard Klasen.

27.01.2017
Anzeige