Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Start frei für die Sportnächte
Gifhorn Gifhorn Stadt Start frei für die Sportnächte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 26.10.2014
Gemeinsam Spaß haben: Die Jugendförderung der Samtgemeinde bietet in Isenbüttel und Calberlah im Winterhalbjahr wieder Sportnächte an. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Muhammed Acar, Christian Schönig und Annika-Laura Weidemann betreuten die erste Sportnacht der neuen Wintersaison. Das Trio wusste, was am besten ankommt: „Hauptsächlich spielen wir Fußball.“ Anfangs trennten die Betreuer die Calberlaher Zweifeldhalle in Bereiche für Fußball sowie Volleyball und Badminton. Später kickten die Jugendlichen nur noch, dann allerdings über die gesamte Fläche. „Wir helfen dabei, ausgeglichene Teams zu bilden“, sagte Acar. Aber gemeinhin gehen die Teilnehmer fair miteinander um.

Die Sportnächte sind für Zwölf- bis 18-Jährige gedacht. Die entscheiden selbst, bei welchen Sportarten sie mitmachen. „Manche kommen auch nur vorbei, um auf der Tribüne ein bisschen mit ihren Freunden abzuhängen“, sagte Acar. Das geht völlig in Ordnung, so lange dabei kein Alkohol im Spiel ist und kein Unfug angestellt wird. „Ein Betreuer ist immer draußen vor der Halle.“ So hat die Jugendförderung auch dort im Blick, was die Jugendlichen so treiben.

Die Sportnächte bieten den Jugendlichen einen Anlaufpunkt, sie ersetzen ein Stück weit den im Winter witterungsbedingt wenig gefragten Isenbütteler Jugendplatz. Sie finden jeweils von 20 bis 24 Uhr statt - am Freitag, 14. November und 19. Dezember, in Calberlah, am Samstag, 15. November, in Isenbüttel. Weitere Termine folgen voraussichtlich 2015.

rn

Gifhorn. Kräftig gefeiert wurde Samstagnacht beim Honky Tonk Festival. Zehn Gifhorner Kneipen beteiligten sich, und viele Hundert Besucher waren dabei.

26.10.2014

Volkse. Großalarm in Volkse in der Nacht zum Sonntag: Beim Brand eines Stallgebäudes am Eickenröder Weg entstanden 200.000 Euro Sachschaden, zwei Rinder verendeten, weitere wurden verletzt. Menschen blieben unverletzt. Fast 200 Helfer waren bis zum Abend im Einsatz.

26.10.2014

Nun also doch - die Sandwich-Kette Subway ist ab Frühjahr 2015 vermutlich wieder in Gifhorn vertreten. Subway werde in das seit mehr als zwei Jahren leer stehende Glasgebäude auf dem Tedox-Markt-Gelände einziehen, so Bauherr Hans Jürgen Weber.

24.10.2014
Anzeige