Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Stars@ndr2 live: kostenloser Busshuttle
Gifhorn Gifhorn Stadt Stars@ndr2 live: kostenloser Busshuttle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 26.07.2016
Service für alle Partyfans: VLG und PSG bietet für die NDR-2-Party am 6. August einen kostenlosen Busshuttle. Quelle: Lea Rebuschat
Anzeige
Gifhorn

Die Buslinie 31 fährt im Sieben-Minuten-Takt vom Bahnhof Gifhorn (Süd) durch die Innenstadt zum Festivalgelände. Die Linie 32 fährt von Wesendorf über Kästorf und Gamsen, die Linie 33 von Calberlah, Isenbüttel und Wasbüttel - diese beiden Linien im 15-Minuten-Takt. Hinfahrten finden bis 21 Uhr statt, Rückfahrten ab 19 Uhr. 16 Busse und rund 20 Mitarbeiter werden im Einsatz sein. VLG-Chef Stephan Heidenreich rechnet mit 7000 Fahrgästen.

Sonderhaltestelle vor Ort wird die vor dem Heilpädagogischen Kindergarten an der Straße Am Sportplatz sein, sagt Heidenreich. Das seien etwa 300 Meter Fußweg bis zum Festivalgelände am Sportzentrum Nord. Autofahrer hätten von den Parkplätzen deutlich längere Wege.

Darüber hinaus dienen die Parkplätze von Real, Conti und Famila entlang der Braunschweiger Straße sowie das Parkhaus Hindenburgstraße und die Rathaus-Tiefgarage an diesem Tag als kostenlose Park-and-Ride-Parkplätze mit Shuttlebusanschluss, so PSG-Chef Walter Lippe.

„Ein Gifhorner aus dem Stadtgebiet dürfte gar nicht auf die Idee kommen, mit dem Auto zum Festivalgelände zu fahren.“

Sonderzüge wird es nicht geben, darauf reagiert die VLG. Während die Regionalexpresse nach Wolfsburg und Hannover regulär noch nachts fahren, gibt‘s nach Braunschweig Busse. Die letzten drei Rückfahrten der Linie 31 fahren über den Bahnhof Gifhorn hinaus bis in die Löwenstadt.

rtm

Hier gibt‘s die Fahrpläne

Infos zu den Busshuttle- und Zugfahrplänen gibt es im Internet auf www.vlg-gifhorn.de, www.efa.de und www.ndr2.de. Außerdem legt die VLG Flyer unter anderem in den Bussen und in der Allerwelle aus.

Gifhorn. 50 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren aus dem evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Gifhorn verbrachten zwölf aufregende Tage unter dem Motto „schaurig-schönes Grusel-Gewusel“ miteinander im Zeltlager Offendorf.

26.07.2016

Auf zwei Monate Behinderungen durch eine Brückenbaustelle müssen sich Autofahrer in der Gifhorner Innenstadt einstellen: Betroffen ist die Konrad-Adenauer-Straße an der Allerwelle.

28.07.2016

Bislang unbekannte Täter brachen am Wochenende in das Otto-Hahn-Gymnasium am Dannenbütteler Weg in Gifhorn ein. Die Polizei sucht Zeugen, die zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen etwas Verdächtiges beobachtet haben. 

25.07.2016
Anzeige