Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt So hilft eine Gifhorner Firma der DKMS
Gifhorn Gifhorn Stadt So hilft eine Gifhorner Firma der DKMS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 27.02.2019
Vorbild sein: Mitarbeiter der Internetagentur Link ließen sich typisieren. Quelle: Privat
Gifhorn

„Die Arbeit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei ist sehr wertvoll und wir freuen uns, dass wir einen kleinen Beitrag leisten können, um kranken Menschen zu helfen“, sagt Inhaber und Geschäftsführer Patrik Troell, der für sein Team die Kosten der Registrierung übernahm. Mit der Aktion wolle sein Unternehmen ein Zeichen setzen, um auch andere Firmen für eine DKMS-Registrierungsaktion zu begeistern.

Neun neue potenzielle Spende

Insgesamt neun neue potenzielle Spender brachte der Projekttag bei Link Innovation. „Ein Großteil unserer 30 Mitarbeiter war nämlich bereits registriert“, erklärte Tina Schulz, zuständig für Kommunikations- und Projektmanagement.

Weitere Firmen zur Spende motivieren

„Die Registrierung ist ganz einfach – man muss nur das mitgelieferte Stäbchen mit dem Wangenzellenabrieb wieder an die DKMS schicken. Alle erforderlichen Infos schickt die DKMS einem natürlich vorab zu“, weiß Uwe Markwirth, langjähriger Entwickler bei Link Innovation. „Wenn wir durch unseren Einsatz weitere Firmen in und um Gifhorn motivieren können, sich ebenfalls zu engagieren, hat die Aktion einen zusätzlichen Gewinn gebracht“, ergänzt Artur Knaus, der seine Ausbildung bei Link Innovation absolviert hat und gerade Vater geworden ist.

Von Uwe Stadtlich

Eine richtige Erklärung, warum er Kinderpornos runtergeladen und weiter verbreitet hat, hatte der Angeklagte für den Gifhorner Strafrichter nicht – dieser dagegen eine gute Begründung für die Strafe.

27.02.2019

Bei der Qualität der Gelben Säcke sehen viele Gifhorner rot. Doch ein Wechsel zu Gelben Tonnen im Landkreis ist nicht so ganz einfach.

02.03.2019

Er ist klein, farbenfroh, faltbar und passt prima in jeden Ranzen: Seit Dienstag gibt’s Gifhorns neuen Kinder-Stadtplan. Bürgermeister Matthias Nerlich stellte ihn am Vormittag in der Adam-Riese-Schule vor.

01.03.2019