Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Stammbuch im Gebüsch: 17-Jährige sorgt in Winkel für ein Happy End
Gifhorn Gifhorn Stadt Stammbuch im Gebüsch: 17-Jährige sorgt in Winkel für ein Happy End
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 15.06.2014
Da war die Freude groß: Büsra Aybasti (Mitte) übergab am Donnerstagabend Oliver Ihrke das Stammbuch, das die 17-Jährige in einem Gebüsch gefunden hatte. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Wo um Himmels Willen ist das Stammbuch? Oliver Ihrke aus Winkel braucht das Dokument mit seiner Geburtsurkunde, damit er bei der in zwei Wochen anstehenden Geburt des gemeinsamen Kindes dabei sein kann. Denn er und seine Freundin sind nicht verheiratet. „Ich brauche das Buch als Ausweis.“

Doch es war plötzlich wie vom Erdboden verschluckt. Eine missliche Situation für den 31-Jährigen aus Winkel. Bis Büsra Aybasti ins Spiel kommt. Die 17-Jährige entdeckt bei einem Spaziergang an der Straße Am Tappenberg etwas im Gebüsch, das da nicht hingehört. „Eine Eheurkunde des Standesamtes Stralsund ist da drin. Und ein DDR-Stempel. Hier ist auch eine Geburtsurkunde“, stellt die umsichtige Jugendliche fest, dass dieses Heft einen gewissen Wert hat und nicht einfach achtlos weggeworfen worden sein kann.

Sie nimmt sich des Heftes an und wendet sich Hilfe suchend an die AZ. Die recherchiert Oliver Ihrke, der ganz in der Nähe wohnt, als Eigentümer - damit bleibt ihm erspart, sein Haus auf den Kopf zu stellen auf der Suche nach dem verlorenen Stammbuch. „Das ist ja fantastisch“, freut er sich über das umsichtige Verhalten der 17-Jährigen. Wie das Stammbuch im Gebüsch landen konnte, bleibe ihm ein Rätsel.

  • rtm
Anzeige