Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Stadtwerke haben jetzt 10.000 Verträge

Gifhorn Stadtwerke haben jetzt 10.000 Verträge

Gifhorn. Die Stadtwerke Gifhorn haben jetzt ihren 10.000. Kundenvertrag abgeschlossen. Das teilten die Geschäftsführer Rainer Trotzek und Olaf Koschnitzki mit, als sie dem entsprechenden Kunden Harald Bolte aus Gifhorn am Montag aus diesem Anlass einen Präsentbeutel überreichten.

Voriger Artikel
Pleite: B-4-Brückenbau soll weiter gehen
Nächster Artikel
Wohnmobil-Standplätze bald nicht mehr gratis

10.000. Vertrag abgeschlossen: Olaf Koschnitzki (li.) und Rainer Trotzek von den Stadtwerken Gifhorn mit ihrem Neukunden Harald Bolte.

Quelle: Photowerk (cc)

„Nach nicht einmal zwei Jahren 10.000 Kundenverträge“ - das ist für Trotzek eine gute Leistung. In der Stadt Gifhorn liegt der Marktanteil der Stadtwerke laut Koschnitzki inzwischen bei 17 bis 18 Prozent, im Umland bei fünf. Allerdings kämen 45 Prozent der Verträge von Kunden aus den umliegenden Ortschaften rund um Gifhorn.

Bei der Gelegenheit kündigte Koschnitzki gleich eine Preissenkung an. Bei den Variablen Tarifen für Strom und Gas sinke der Preis um 0,5 Cent pro Kilowattstunde zum 1. September. Ein Drei-Personen-Haushalt spare somit 17,50 Euro Strom- und 100 Euro Heizkosten. Bei den Festpreisen werde man eine Senkung zum 1. Januar 2016 prüfen. „Wir geben die Beschaffungsvorteile an unsere Kunden weiter“, so Koschnitzki.

Unter anderem mit schlechten Erfahrungen bei Internetanbietern begründete Bolte seinen Wechsel zu den Stadtwerken. Außerdem wolle er dem Anbieter vor Ort eine Chance geben. Er bekam ein Energiemessgerät zum 10.000 Vertrag geschenkt. Allen anderen Kunden böten die Stadtwerke sie zum Verleih an, um etwaigen Stromfressern auf die Schliche zu kommen, so Trotzek. „Wir wollen mehr als nur Gas und Strom verkaufen.“

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr