Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Stadtwerke: Freude über 8000 Kunden

Gifhorn Stadtwerke: Freude über 8000 Kunden

Rund 8000 Kunden konnten die Stadtwerke Gifhorn inzwischen gewinnen. „Nach einem Jahr schreiben wir eine kleine, zarte aber schwarze Null“, bilanziert Aufsichtsratschef Matthias Nerlich zufrieden. Die Entwicklung sei positiver als geplant.

Voriger Artikel
Sanierung kostet 1,1 Millionen Euro
Nächster Artikel
Von Kinderkrimi bis Kabarett

Erfolgsbilanz nach dem ersten Jahr: Die Stadtwerke Gifhorn haben in Stadt und Kreis Gifhorn 8000 Kunden gewonnen.

Quelle: Photowerk (sp)

Und da geht noch mehr, ist sich Nerlich mit Stadtwerke-Geschäftsführern Rainer Trotzek und Olaf Koschnitzki einig. So haben die Stadtwerke den Zuschlag für die Konzession für die Gifhorner Ortsteile erhalten. Eine wichtige strategische Etappe. „Wir konnten mit unserem Angebot überzeugen und können bald mit den Verhandlungen mit der LandE als bisherigem Betreiber beginnen“, so Trotzek.

Erklärtes Ziel ist es, im Jahr 2018 in der Kernstadt Grundversorger zu sein. Das sei bei einem Marktanteil von 40 Prozent der Fall. Aktuell liegt hier der Marktanteil an Stromkunden bei 13 Prozent, bei Gas bei 14 Prozent. Für den Landkreis sei das Ziel, Grundversorger zu werden, „unrealistisch“, erläuterte Trotzek. Momentan stammen 3200 Kunden aus dem übrigen Landkreis-Gebiet.

Ab 2016 möchten die Stadtwerke Gifhorn auch den Zuschlag für das Gasnetz im Stadtgebiet erhalten. „Unser Ziel ist es, Betreiber des Strom- und Gasnetzes für die ganze Stadt zu sein“, so Koschnitzki. Stolz sind die Stadtwerke-Macher darauf, in rund zwei Wochen die erste öffentliche E-Tankstelle in Gifhorn zu eröffnen. Sie steht auf dem Ise-Parkplatz.

Außerdem verstünden sich die Stadtwerke nicht nur als reines Wirtschaftsunternehmen. Neben kulturellem und sozialem Sponsoring treten die Stadtwerke im Bereich Jugendsport engagiert auf, so Trotzek.

apo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr