Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Stadtvillen-Projekt: Jetzt ist die Justiz am Drücker

Gifhorn Stadtvillen-Projekt: Jetzt ist die Justiz am Drücker

Kommt in das seit Frühjahr 2012 auf Eis liegende Stadtvillenprojekt der Sparkasse Bewegung? Mit dem 3,7-Millionen-Euro-Vorhaben an der Adenauer-Straße, gegen das ein Anwohner klagt, befasst sich am 11. September das Verwaltungsgericht Braunschweig.

Voriger Artikel
Sanierung fällig: Dach am Gemeinschaftshaus undicht
Nächster Artikel
Unfall auf der K114: Vier Verletzte

Gifhorns Stadtvillen existieren bisher nur auf dem Papier: Jetzt entscheiden die Verwaltungsrichter.

Zwei exklusive Stadtvillen mit 16 Eigentumswohnungen will die Sparkassen-Tochter IDB auf einem Grundstück gegenüber des Schlosssees errichten. Aus der für Sommer 2013 geplanten Fertigstellung des Wohnparks wurde jedoch nichts. Gegen die von der Stadt erteilte Baugenehmigung legte ein Anwohner Widerspruch ein. Diesen wies die Stadt zurück. Daraufhin zog der Mann vor das Verwaltungsgericht.

„Verhandelt wird nun vor der Zweiten Kammer, die für Baurecht zuständig ist“, erklärt Dr. Torsten Baumgarten, Sprecher des Verwaltungsgerichts.

„Die Sparkasse hatte Baurecht, hätte jedoch unter Umständen einen Rückbau in Kauf nehmen müssen - darum muss die Sache jetzt per Gericht entschieden werden“, erklärt städtischer Bauordnungsamtschef Mario Coling.

Auf Rechtssicherheit und auf einen baldigen Baustart für das Projekt hofft auch das Geldinstitut. „Wir sind nicht die Beklagten, jedoch direkt betroffen und das eint uns mit den potentiellen Käufern der Eigentumswohnungen“, wünscht sich die Sparkassen-Sprecherin Alexa von der Brelje ein gutes Ende.

Wann gebaut wird, steht weiter in den Sternen. „Grundsätzlich sind auch nach einer Entscheidungen des Verwaltungsgerichts Rechtsmittel möglich“, sagt Richter Dr. Torsten Baumgarten.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr