Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Stadthalle: Tolle Party mit vier Bands
Gifhorn Gifhorn Stadt Stadthalle: Tolle Party mit vier Bands
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 15.03.2015
Gelungene Party: Rund 200 Gäste waren zum „Gif.Stock - Shred the Brett“ mit vier Bands in die Stadthalle gekommen. Quelle: Maren Kiesbye
Anzeige

Die Organisation der Fete hatten drei Auszubildende für Veranstaltungstechnik der Stadthalle übernommen.

„Auch wenn die Party nicht ganz ausverkauft ist, sind wir auf keinen Fall enttäuscht”, sagte Jonas Ebel, einer der drei Organisatoren. Bereits im Herbst hatten er, Bennet Mohrmann und Philipp Füllert mit den Vorbereitungen begonnen. „Das sind alles super Erfahrungswerte für uns, da man etwas in solcher Größenordnung während der Ausbildung normalerweise nie anpacken würde”, so Ebel weiter. Alles fand in kompletter Eigenregie statt, die Buchung der Bands und des Caterings genauso wie der Bühnenaufbau und während der Veranstaltung die Licht- und Tontechnik. „Wir konnten tolle Bands gewinnen”, freute sich Bennet Mohrmann.

Den Auftakt bildete die Gifhorner Punk-Rock-Band Final Impact, es folgte die noch sehr neue Braunschweiger Heavy-Metal-Band Cold Oil, dann heizte Creeperhead mit rockigen Cover-Songs ein, und zum Schluss spielte die Gifhorner Grunge-Metal-Band Painted.

„Die Bands sind alle super”, fand Torben Roßmannek aus Gifhorn. Felix Seeland ist Fan von Final Impact: „Das sind Freunde von mir”, erzählte der Vollbütteler. Niklas Banning war ebenfalls begeistert von der Party: „Ich hätte nie gedacht, dass hier so ein Zulauf sein würde.“ Sandra Eike aus Wolfsburg fand: „ Eine echt tolle Party, es stimmt alles.“ Sie hatte im vergangenen Jahr die Abschlussprüfung abgelegt, die Bennet Mohrmann im Juli bevorsteht.

kye

Autozulieferer Conti hat im vergangenen Jahr gut verdient. Davon profitieren auch die Mitarbeiter am Standort Gifhorn. „Es gibt für jeden einen Erfolgsbonus in Höhe von 1006 Euro“, ist Uwe Szymanowski, Betriebsratsvorsitzender von Conti-Teves, zufrieden.

13.03.2015

Dr. Erich Michalka hat das literarische Leben im Kreis Gifhorn bis zu seinem Tod im Jahr 2004 geprägt. Prof. Dr. Wolfgang Michalka hat jetzt das Gesamtwerk seines Bruders zusammengetragen. Die Arbeit hat sich gelohnt.

16.03.2015

Genau so viele Tote wie 2013, aber wesentlich mehr Schwerverletzte: Die Polizei hat ihre Unfallstatistik für 2014 vorgestellt - und die ist alles andere als erfreulich.

13.03.2015
Anzeige