Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Stadthalle: Standing Ovations für acht Bläserformationen

Gifhorn Stadthalle: Standing Ovations für acht Bläserformationen

Gifhorn. „Das war wirklich spitzenklasse!“, befand die charmante Moderatorin Barbara Bärbock am Sonntagabend. Das zahlreiche Publikum sah das genauso und feierte die acht Bläserformationen mit Standing Ovations.

Voriger Artikel
Turnier: Mädchen kicken wie die Profis
Nächster Artikel
Marodes Wasserrohr bricht: Dannenbütteler Weg gesperrt

Von Abba bis Beethoven: Ein vielseitiges Programm brachten die acht Formationen beim großen Bläserkonzert in der Gifhorner Stadthalle dem Publikum. Das dankte zum Schluss mit Standing Ovations.

Quelle: Michael Franke

Die Musikerinnen und Musiker aus dem gesamten Landkreis Gifhorn unterhielten knapp zweieinhalb Stunden die Zuhörerinnen und Zuhörer mit einem vielseitigen Programm im Großen Saal der Stadthalle. Bei dieser gelungenen Veranstaltung der Kontaktstelle Musik präsentierten mehr als 100 Schülerinnen und Schüler der „Bläserklassen“ ihr Können.

Die Bläserklassen der Oberschule Wittingen und des Sibylla-Merian-Gymnasiums wie die Bigband des Gymnasiums Hankensbüttel begeisterten das Publikum. An erster Stelle stand der mitreißende Spaß der engagierten Kinder und Jugendlichen. Die Nachwuchskünstler überzeugten mit ihrer großen Freude am gemeinsamen Musizieren.

Mit Flöten, Trompeten, Klarinetten, Posaunen, Tuba und Saxophon boten die jungen Musikerinnen und Musiker einen abwechslungsreichen Einblick in die Vielfalt der Blasmusik. Ob mit Hits wie „The winner takes it all“ von Abba, dem Titelsong von Pippi Langstrumpf oder dem Steigermarsch, der Nachwuchs verstand es sich in die Herzen des Publikums zu spielen.

Was Blasmusik alles sein kann, bewies auch der Auftritt des Parforcehorn-Bläsercorps und der Kreisbläsergruppe Gifhorn. Da durfte der Jägerchor aus dem Freischütz ebenso wenig fehlen wie der Hubertusmarsch. Ohne den Posaunenchor St. Altfrid und St. Nicolai wäre die Präsentation der Gifhorner Blasmusik unvollständig gewesen. Beim großen Finale spielten alle Mitwirkenden harmonisch bei dem „Te Deum“ und Beethovens „An die Freude“ unter der Leitung von Peter Bönisch zusammen.

ee

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Jamaika-Verhandlungen sind gescheitert. Wie soll es nun weitergehen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr