Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Stadt sucht Weihnachtsbäume für 2017
Gifhorn Gifhorn Stadt Stadt sucht Weihnachtsbäume für 2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 04.12.2016
Weitsichtig: Die Stadt sucht schon jetzt einen Nachfolger für den aktuellen Weihnachtsbaum am Marktplatz.. Quelle: Caglia Canidar
Gifhorn

„Gesucht werden von uns Bäume - Fichten oder Tannen - mit einer Höhe von etwa sieben Metern“, erklärt der Ingenieur. Wer einen solchen Baum in seinem Garten hat und ihn loswerden möchte, kann sich ab sofort mit dem Bauhof der Stadt Gifhorn in Verbindung setzen. „Der Baum wird dann von unseren Fachleuten in Augenschein genommen und vor Beginn der Adventszeit 2017 kostenlos gefällt und mit einem Lastwagen abgefahren“, erklärt Keuch das Vorgehen.

Die mit LED-Lichterketten geschmückten Weihnachtsbäume erstrahlen in Gifhorn seit Jahren gleich an vier markanten Punkten: am Stadthallen-Kreisel, auf dem Schillerplatz und auf dem Marktplatz. „Auch auf dem Herbert-Trautmann-Platz in der Südstadt sorgt ein Baum für adventliche Stimmung“, sagt Keuch.

Gifhorner, die der Stadt für das Weihnachtsfest 2017 einen Baum zur Verfügung stellen möchten, können sich mit dem städtischen Bauhof unter Tel. 05371-56646 in Verbindung setzen.

 ust

Gifhorn Stadt Gifhorn: 38-Jährige vergisst Handbremse anzuziehen - Kurios: VW Beetle macht sich selbstständig

Auto macht sich selbstständig: Zu einem kuriosen Unfall kam es am Samstagmorgen auf dem Kundenparkplatz eines Modegeschäfts an der Braunschweiger Straße, bei dem es zum Glück für die 38-jährige Fahrerin lediglich zu geringem Sachschaden kam.

04.12.2016

Ortsbrandmeister Marco Brand wurde am Samstagabend bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Kästorf einstimmig für weitere sechs Jahre im Amt bestätigt. Auch Ehrungen, Beförderungen und Berichte standen auf der Tagesordnung.

04.12.2016
Gifhorn Stadt Dietrich-Bonhoeffer-Schüler helfen - 70 Hilfspakete für Kinderheim gepackt

Am nächsten Mittwoch in der Früh macht Werner Koepke sich auf den Weg ins polnische Ortelsburg. Ziel des 113. Hilfstransports des Leiferders ist erneut das dortige Kinderheim. Gestern holte Koepke 70 Päckchen ab, die die Gifhorner Bonhoeffer-Schüler für die polnischen Kinder und Jugendlichen gepackt haben.

03.12.2016