Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Stadt plant noch mehr Kita-Plätze

Gifhorn Stadt plant noch mehr Kita-Plätze

Gifhorn steht bei jungen Familien als Wohnort hoch im Kurs. Damit einhergehend steigt der Bedarf an Kindergarten-Plätzen. Die Stadt reagiert jetzt darauf - und will noch mehr Plätze schaffen.

Voriger Artikel
Fuzo wird zur Straßenmusik-Meile
Nächster Artikel
Nach 150 Jahren: Aus für Ratsschänke

Für jedes Kind soll Platz sein: Die Stadt Gifhorn will kurzfristig das Kita-Angebot erhöhen.

In der Sitzung des Ausschusses für Familien und Soziales, der am 2. Juni im Rathaus tagt, geht‘s um den „kurzfristigen Ausbau von Betreuungsplätzen“.

Weil Eltern einen Rechtsanspruch auf Kita-Plätze haben, werden im Laufe des nächsten Kindergartenjahres zusätzlich drei Ganztags-Krippengruppen mit jeweils 15 Plätzen benötigt, gestartet werden soll anfänglich mit zwölf Plätzen angesichts der altersgerechten Gruppenstärken-Reduzierung. Ferner sieht die Verwaltung Bedarf für eine weitere Kindergartengruppe mit 23 Plätzen (vorerst mit einer Dreivierteltags-Betreuung mit Option der bedarfsgerechten Ganztagsbetreuung). Geplant ist auch eine zusätzliche Kindergarten-Kleingruppe mit zehn Plätzen (ganztags) mit Option der Platzerweiterung.

Dabei zeige sich ein anhaltender Bedarf an Betreuungsplätzen in und um Gamsen. So habe die Zahl der gemeldeten Kinder 2012 bei 75, im Jahr 2013 bei 49 und 2014 bei 73 gelegen, verweist die Verwaltung auf einen steigenden Bedarf an Kita-Plätzen. Angesichts geplanter Neubaugebiete sowie des GWG-Neubaugebiets Lindenhof sei von einer „andauernden Nachfrage über das derzeitige Platzkontingent hinaus“ auszugehen.

Vorschläge der Verwaltung, um zusätzliche Betreuungsplätze bereit zu stellen: Ein Umbau in der DRK-Kindertagesstätte Nord für eine zusätzliche Krippengruppe, die Aufstellung von Containern auf dem Gelände der DRK-Kita in Gamsen und die Bereitstellung von Räumen auf dem BGS-Gelände für die vorübergehende Nutzung durch die Kita Spatzennest (AZ berichtete exklusiv).

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr