Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Stadt Gifhorn erneuert marode Abläufe
Gifhorn Gifhorn Stadt Stadt Gifhorn erneuert marode Abläufe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 24.08.2017
Baustelle Wolfsburger Straße: Etwa sechs Wochen lang erneuert die Stadt marode Abläufe.  Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Untersuchungen mit einem Video-System deckten insgesamt elf Schadstellen auf. Diese geht die Stadt nun an. „Dafür muss die Straße an den jeweiligen Stellen aufgegraben werden“, heißt es in einer Pressemitteilung. An den jeweiligen Stellen müssen die Autofahrer mit Behinderungen rechnen. „Die jedoch nicht sehr groß sind.“ Die Stadt rechnet mit einer Bauzeit von etwa sechs Wochen.

Die Wolfsburger Straße hat in der Vergangenheit schon häufig Probleme mit den Straßenabläufen gemacht. Vor allem vergangenes Jahr rissen immer wieder tiefe Löcher die Fahrbahn auf. Die Rohre der Straßenabläufe zum Regenkanal waren marode und aufgebrochen, dadurch die Fahrbahnuntergründe wegen weggespülten Bodens instabil geworden. Der Fachbereich Tiefbau nahm daraufhin die Wolfsburger Straße in die verstärkte Überwachung.
 

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt Gute Lebensbedingungen für Adebar im Kreis Gifhorn - So viele Jungstörche wie seit 1964 nicht mehr

Der Kreis Gifhorn entwickelt sich immer mehr zu einer Storchenregion. Storchenbeauftragter Hans Jürgen Behrmann hat den besten Nachwuchsbestand seit 1964 registriert. 69 Jungtiere sind flügge geworden.

21.08.2017
Gifhorn Stadt CDU-Bundestagsabgeordnete aus Wilsche - Ingrid Pahlmann: Jeder Traumjob hat seinen Preis

„Ich bin fasziniert, welche Einblicke ich bekomme. Und ich lerne unheimlich viele Menschen kennen.“ Ingrid Pahlmann macht ihr Job als CDU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Gifhorn-Peine Spaß. Sie sieht aber auch den Preis, den sie persönlich dafür bezahlt.

21.08.2017
Gifhorn Stadt Erlös aus Belegschafts-Sommerfest - Egger spendet der Gifhorner Tafel 1540 Euro

Spenden kommen für die Tafel immer wie gerufen, die aktuellen 1540 Euro der Firma Egger gerade besonders: Denn die ehrenamtlichen Helfer rund um Edeltraud Sack haben nicht nur mit immer mehr Betroffenen zu tun, sondern aktuell mit einem Malheur, das Kosten verursacht.

21.08.2017