Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt St. Martin begleitet Laternenumzug
Gifhorn Gifhorn Stadt St. Martin begleitet Laternenumzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 05.11.2015
Neubokel: Kinder und Eltern trafen sich jetzt zum Laternenumzug am Dorfgemeinschaftshaus. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Start und Ziel der Aktion war das Dorfgemeinschaftshaus. Rund 50 Kinder mit ihren Eltern waren dabei.

Schützenvorsitzender Rasmus Lutz erläuterte, der gemeinsame Laternenumzug habe sich bewährt. Zuvor hatte es zwei getrennte Umzüge gegeben. Nach dem Einsetzen der Dämmerung kamen alle am DGH zusammen. Dort gab es die Begrüßung, dann gesellte sich Marieke Genz als St. Martin hoch zu Ross dazu. Der Umzug ging durchs Dorf, an der Freifläche am Grünen Berg war ein Zwischenstopp. „Dort singen wir mit den Kindern“, sagte Lutz.

Vom Grünen Berg ging es zurück zum DGH. Dort wartete das Kasperletheater des Kindergartens um Chefin Sonja Montanaro auf Kinder und Eltern. Nach der Vorführung stand die Geselligkeit beim gemütlichen Beisammensein auf der Tagesordnung. Es gab ein Lagerfeuer zum Stockbrotbacken, zudem Getränke und Hot Dogs vom Schützenverein. Für die Sicherheit beim Umzug sorgte die Feuerwehr. „Und das Wetter ist dieses Mal auch so gut wie noch nie“, freute sich Lutz.

cn

Gamsen/Kästorf. „Irgendwann gibt die Kuh keine Milch mehr.“ Nicht nur über die viel umstrittenen Drei-Zentimeter-Borde schimpfen Gamsener und Kästorfer beim Geh- und Radwegbau an Hamburger Straße und Hauptstraße. Sie ärgern sich, Straßenausbaubeiträge zahlen zu müssen, sehen sich doppelt belastet.

07.11.2015

Landkreis Gifhorn. Jetzt sind die Einwohner des Landkreises am Drücker: Bei insgesamt zehn Bürgerkonferenzen können sie Ideen und Vorschläge machen, um die Zukunft des Landkreises Gifhorn aktiv mitzugestalten. Mehr als 50 Gifhorner und Meinerser Bürger begrüßte Landrat Dr. Andreas Ebel dazu am Dienstagabend im Rittersaal.

04.11.2015

Gifhorn. Vier Liebesmobile sind in der Nacht zum Mittwoch westlich von Gifhorn beschädigt worden.

04.11.2015
Anzeige