Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sportregion: Drei Kreise enger beieinander

Gifhorn Sportregion: Drei Kreise enger beieinander

Die Sportbünde Gifhorn, Wolfsburg und Helmstedt arbeiten zukünftig noch enger zusammen. Eine neue Kooperationsvereinbarung bildet die Grundlage für eine gemeinsame Sportregion mit mehr als 143.000 Mitgliedern. Sportreferent Martin Roth steht als Kollegin ab sofort Birte Kulinna (24) zur Seite.

Voriger Artikel
Männerchor: Wilfried Meinecke geehrt
Nächster Artikel
Audi A4 vom Brauhausparkplatz verschwunden

Gemeinsame Sportregion: Die Sportbünde Gifhorn, Wolfsburg und Helmstedt arbeiten zukünftig noch enger zusammen.

Quelle: Sebastian Preuß

„Der Grundstock für unsere Zusammenarbeit wurde bereits vor 20 Jahren gelegt“, blickt Jürgen Nitsche, Vorsitzender des Kreissportbundes Helmstedt, zurück. Mit der neuen Kooperationsvereinbarung hätten sich die drei Sportbünde zukunftsweisend aufgestellt.

Neue Mitglieder gewinnen, die Generation 60Plus für den Gesundheitssport begeistern und der Fitness-Studio-Konkurrenz entgegen wirken: Eckbert Middendorf, stellvertretender Vorsitzender des Kreissportbundes (KSB) Gifhorn, und Ursula Sandvoß vom Stadtsportbund Wolfsburg (SSB), setzen ebenfalls große Hoffnungen in die gemeinsame Sportregion.

Diplom-Sportlehrer Martin Roth ist für die mehr als 530 Vereine der drei Sportbünde ab sofort Ansprechpartner in Sachen Vereins- und Sportentwicklung. Birte Kulinna, die in Wesendorf aufgewachsen ist, Sportmanagement studiert hat und selbst in Hankensbüttel aktiv Volleyball spielt, kümmert sich um die Themenfelder Bildung und Sportjugend.

„Das Ehrenamt hat rapide abgenommen - wir müssen die Vereine an die Hand nehmen“, ist Roth von dem neuen Konzept überzeugt.

Weitere Infos gibt‘s beim KSB unter Tel. 05371-6364004.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr