Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sportplatz-Streit: Jetzt muss das Oberlandesgericht entscheiden
Gifhorn Gifhorn Stadt Sportplatz-Streit: Jetzt muss das Oberlandesgericht entscheiden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 03.01.2014
Die Gemeinde Groß Schwülper (kl. Bild: Bürgermeister Uwe-Peter Lestin) streitet wegen des mangelhaften Bodenaufbaus auf dem Sportplatz mit einer Firma vor Gericht. Quelle: Christian Opel
Anzeige

Grund für den Rechtsstreit: Sport ist auf dem Rasen nur bei trockenem Wetter möglich. Im Untergrund des Sportplatzes steht das Wasser - nach Regenfällen bilden sich Pfützen.

Ein von der Gemeinde angefordertes Gutachten besagt, dass wegen eines mangelhaften Bodenaufbaus das Wasser nicht abfließen kann. Die Gemeinde Schwülper hatte die Baufirma daraufhin aufgefordert, die Baumängel zu beseitigen - die Firma hingegen pochte auf die Bezahlung der Rechnung.

Der Streit ging schließlich vor Gericht. Ein zweiter vom Gericht bestellter Gutachter nahm den Sportplatz an der Oberschule erneut unter die Lupe. „Die Gegenseite zweifelt nun die Objektivität des Gutachters an“, erklärt Schwülpers Bürgermeister Uwe-Peter Lestin im AZ-Gespräch.

Das Landgericht Hildesheim habe hingegen keine Gründe gesehen, die Objektivität des Gutachters anzuzweifeln. „Dagegen hat die Gegenseite Beschwerde eingelegt. Und darüber muss nun das Oberlandesgericht in Celle entscheiden“, so Lestin.

Im März solle die Entscheidung fallen. „Das ist ein Anwaltsunterhaltungsprogramm und damit richtig schön teuer“, fasst Bürgermeister Lestin zusammen. „Ich hoffe, dass wir uns auf der guten Seite befinden.“

co

Anzeige