Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sportler-Ehrung: Einsatz und Leistung in Vereinen
Gifhorn Gifhorn Stadt Sportler-Ehrung: Einsatz und Leistung in Vereinen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 05.04.2017
4. Sportler-Ehrung der Stadt Gifhorn: Bürgermeister Matthias Nerlich freute sich gestern Abend mit den Preisträgern, die die Jury zuvor aus 15 Nominierten ausgewählt hatte. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

„Sport ist Bewegung, Dynamik, Gesundheit und ehrenamtliches Engagement für die Gemeinschaft“, freute sich in seinem Grußwort Bürgermeister Matthias Nerlich darüber, „dass Gifhorn viele tolle Leistungs- und Freizeitsportler hat“.

Nerlich stellte im Anschluss Preisträger Dieter Noglik vom Radsportverein Löwe Gifhorn persönlich vor. Noglik sei 50 Jahre Mitglied bei den Radsportlern und unterstütze den Verein seit 40 Jahren intensiv und auch finanziell. Seit Jahrzehnten werde sein Fachwissen auch in der Vorstandsarbeit geschätzt.

Als „Motor der Sportvereinigung Gifhorn“ würdigte Andreas Otto (GWG) SV-Chef Günter Schulz, der den Verein seit 2004 führe. Soziale Kompetenz und Integrationsfähigkeit zeichneten Schulz aus, so Otto. Stellvertretender SV-Chef Bernd Döring nahm den Preis für Schulz entgegen.

Thomas Fast (Volksbank) würdigte als Laudator die Leistungen von Irene Panzillius, die seit Jahren die Rollkunstabteilung des MTV leitet.

Hans-Jürgen Dölves (AZ) zeichnete Andreas Freise, Martina Genzler und Dirk Heumann aus - stellvertretend für die tollen Leistungen der Laufsparte des VfR Wilsche-Neubokel.

Armin Schellin (AOK) würdigte in seiner Laudatio Dorothea Diewald von der DLRG-Ortsgruppe Gifhorn. Seit 33 Jahren lege sie jährlich das Rettungsschwimmer-Abzeichen und Silber und Gold ab, leistet Wachdienst und engagiere sich zudem als Schatzmeisterin und Ausbilderin.ust

Gifhorn Stadt Maßnahmen zur Geschwindigkeitsreduzierung - Tempo 30: Stadt gestaltet Sonnenweg bald um

Auf dem Sonnenweg gilt Tempo 30 - und bauliche Maßnahmen sollen jetzt dazu beitragen, dass Autofahrer sich auch an diese vorgegebene Geschwindigkeit halten. „Die Umgestaltung des Sonnenwegs soll im zweiten Halbjahr erfolgen“, kündigt Stadt-Sprecherin Annette Siemer an. Anwohner Siegfried Mohns fordert von der Stadt, dass die Einhaltung von Tempo 30 überwacht wird.

04.04.2017
Gifhorn Stadt Messer-Attacke: Nach Rückkehr aus Ungarn - Mutmaßlicher Täter hüllt sich in Schweigen

Der 25-jährige Gifhorner, der am 18. März einen Wolfsburger (27) auf einem Parkplatz in der Herzog-Franz-Straße mit einem Messer schwerste Verletzungen zugefügt haben soll (AZ berichtete), wurde inzwischen von Ungarn nach Deutschland ausgeliefert. Zum Tathergang und zum Tatmotiv schweigt er in den bisherigen Vernehmungen.

04.04.2017
Gifhorn Stadt Bargeldlos Tickets ziehen - Park-App bald auch für Gifhorn

Das Kleingeld bleibt im Portemonaie: In vielen deutschen Metropolen - auch in Gifhorns Nachbarstadt Wolfsburg - können Autofahrer ihren Parkschein bereits per Smartphone digital bezahlen. Grüne und CDU wollen das „Handyparken“ jetzt auch in Gifhorn salonfähig machen. Bereits der nächste Verkehrsausschuss soll sich mit dem Thema befassen.

04.04.2017
Anzeige