Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Sportler-Ehrung: Einsatz und Leistung in Vereinen

100 Gäste bei Feierstunde im Gifhorner Ratssaal Sportler-Ehrung: Einsatz und Leistung in Vereinen

Sie zeigen tolle Leistungen und opfern viele Stunden ihrer Freizeit für den Vereinssport: Dafür wurden gestern fünf Preisträger bei der 4. Sportler-Ehrung im Ratssaal der Stadt Gifhorn ausgezeichnet. Die achtköpfige Jury hatte sie aus 15 Nominierten ausgewählt. Fast 100 Gäste waren bei der Feierstunde - moderiert von Karsten Hoffmann - mit dabei.

Voriger Artikel
Tempo 30: Stadt gestaltet Sonnenweg bald um
Nächster Artikel
Öl läuft aus Paket: Alarm bei der Gifhorner Post

4. Sportler-Ehrung der Stadt Gifhorn: Bürgermeister Matthias Nerlich freute sich gestern Abend mit den Preisträgern, die die Jury zuvor aus 15 Nominierten ausgewählt hatte.

Quelle: Cagla Canidar

Gifhorn. „Sport ist Bewegung, Dynamik, Gesundheit und ehrenamtliches Engagement für die Gemeinschaft“, freute sich in seinem Grußwort Bürgermeister Matthias Nerlich darüber, „dass Gifhorn viele tolle Leistungs- und Freizeitsportler hat“.

Nerlich stellte im Anschluss Preisträger Dieter Noglik vom Radsportverein Löwe Gifhorn persönlich vor. Noglik sei 50 Jahre Mitglied bei den Radsportlern und unterstütze den Verein seit 40 Jahren intensiv und auch finanziell. Seit Jahrzehnten werde sein Fachwissen auch in der Vorstandsarbeit geschätzt.

Als „Motor der Sportvereinigung Gifhorn“ würdigte Andreas Otto (GWG) SV-Chef Günter Schulz, der den Verein seit 2004 führe. Soziale Kompetenz und Integrationsfähigkeit zeichneten Schulz aus, so Otto. Stellvertretender SV-Chef Bernd Döring nahm den Preis für Schulz entgegen.

Thomas Fast (Volksbank) würdigte als Laudator die Leistungen von Irene Panzillius, die seit Jahren die Rollkunstabteilung des MTV leitet.

Hans-Jürgen Dölves (AZ) zeichnete Andreas Freise, Martina Genzler und Dirk Heumann aus - stellvertretend für die tollen Leistungen der Laufsparte des VfR Wilsche-Neubokel.

Armin Schellin (AOK) würdigte in seiner Laudatio Dorothea Diewald von der DLRG-Ortsgruppe Gifhorn. Seit 33 Jahren lege sie jährlich das Rettungsschwimmer-Abzeichen und Silber und Gold ab, leistet Wachdienst und engagiere sich zudem als Schatzmeisterin und Ausbilderin.ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr