Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sporthallenbelegung per Software erfassen
Gifhorn Gifhorn Stadt Sporthallenbelegung per Software erfassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 07.04.2018
Hallenbelegung in Gifhorn: Software-Einsatz und ein Konzept sind angedacht. Quelle: Archiv
Anzeige
Landkreis Gifhorn

Um sich einen Überblick zu verschaffen, habe die Stadt einen Erfassungsbogen an Nutzer ausgegeben und verstärkt Hallen-Kontrollen vorgenommen, heißt es in einer Sitzungsvorlage des Kreises. Das Ergebnis: Insgesamt sei festgestellt worden, „dass die potentiell zur Verfügung stehenden Hallenkapazitäten aktuell ausreichen, aber den Breitensportbedarf in Teilen nur eingeschränkt abdecken“. Künftige Bedarfe aus der Umstellung der Gymnasialzeit von acht auf neun Jahre, die Erweiterung der IGS Gifhorn und der Ausbau der Ganztagsbeschulung seien in dieser Betrachtung noch nicht enthalten, heißt es in der Vorlage.

30.000 Euro Kosten

Ein „optimiertes Hallenbelegungsverfahren“ soll durch die Einführung einer Softwarelösung erzielt werden. Darüber will die Stadt bereits bis zum Ende des Jahres entscheiden.

Zusätzlich soll ein Sportstättenentwicklungskonzept durch die Stadt auf den Weg gebracht werden. Die Gesamtkosten von 30.000 Euro werden zu einem Drittel gefördert, der Kreis wäre einmalig mit 5000 Euro dabei.

Von Uwe Stadtlich

Mit einer echten Rennpappe ans Mittelmeer: Der Grußendorfer Teja Schönberger und sein Kumpel Christoph Neumann fahren mit einem 41 Jahre alten Trabi nach Mallorca. Was sagt eigentlich der Tüv zu dieser Sangria-Idee?

09.04.2018

In Handschellen wurde der 22-jährige Angeklagte in den Gerichtssaal gebracht – und so muss er ihn auch wieder verlassen. Wegen bewaffneten Drogenhandels wurde der Gifhorner vom Landgericht Hildesheim zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und zehn Monaten verurteilt.

06.04.2018
Gifhorn Stadt Unfallschwerpunkt bei Gamsen - Im April kommen die Sichtschutzhecken

Große Stop-Schilder, und dennoch ein Unfallschwerpunkt: Immer wieder missachten Autofahrer bei Gamsen auf der Neubokeler Straße die Vorfahrt jener auf der Bruno-Kuhn-Straße. Der städtische Bauhof soll diesem Unfallschwerpunkt im Frühjahr den Garaus machen.

09.04.2018
Anzeige