Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sportcoach betreut Arbeitslose im Kreis Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Sportcoach betreut Arbeitslose im Kreis Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 22.01.2019
Gesundheitsförderung: Gemeinsam hat ein Team das neue Jobcenter-Angebot geplant. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

„Wir wollen Arbeitsmarktförderung und Gesundheitsförderung verbinden“, geht Jobcenter-Chef Andreas Standop auf das neue Projekt ein, dass in Niedersachsen an 15 Jobcenter-Standorten läuft. In Gifhorn gebe es aktuell mehr als 1000 Langzeitarbeitslose, ergänzt der Jobcenter-Geschäftsführer.

Das Jobcenter geht das Vorhaben nicht alleine an: Die gesetzlichen Krankenkassen, der Landkreis sowie die Landesvereinigung für Gesundheit & Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen sind im Rahmen des bundesweiten Modellprojektes mit im Boot.

So läuft das Angebot

„Unter anderem werden autogenes Training, Aquagymnastik, Faszientraining, Yoga, Ernährungsberatung, Qigong und auch Krafttraining angeboten“, sagt Projektleiterin Sabrina Schöpfel. In Gifhorn wurden der MTV Gifhorn, der SSV Kästorf und auch die Kreisvolkshochschule als Partner gewonnen. Sportvereine und Angebote gibt es inzwischen aber auch im Nord- und Südkreis.

Kontakte knüpfen und Job finden

Über einen Sportverein und einen Gesundheitskursus eine Arbeitsstelle finden: Standop weiß, dass Vereine Netzwerke sind – und Langzeitarbeitslose durch neue Kontakte eine gute Chance haben, eine Anstellung zu finden. „Auch dieser Aspekt ist uns wichtig“, so der Jobcenter-Chef

Vereine und Institutionen, die sich noch an dem Projekt beteiligen wollen können unter Tel. 0511-3881189107 mit Sabrina Schöpfel Kontakt aufnehmen.

Von Uwe Stadtlich

Gifhorn Stadt Nach 90-minütiger Debatte im Gifhorner Rathaus - Grünes Licht für den Haushalt 2019

Nach einer 90-minütigen Debatte war’s geschafft: CDU/Grüne und SPD brachten am Montagabend den Etat 2019 auf den Weg. ULG/FDP und die AfD stimmten dagegen.

22.01.2019

Die Gifhorner sind höher verschuldet als der Bundesdurchschnitt. Besonders oft betroffen sind ältere Menschen. Das Awo-Schuldnerberatungsteam nennt die Gründe für den traurigen Trend.

22.01.2019

Jetzt sind auch Gifhorns Autowerkstätten endgültig in den Winter gestartet. Am Montag mussten sie reihenweise schlappen Batterien auf die Sprünge helfen.

21.01.2019