Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Spielhallen-Schließungen: Stadt Gifhorn prüft noch
Gifhorn Gifhorn Stadt Spielhallen-Schließungen: Stadt Gifhorn prüft noch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.12.2016
Neue Gesetzeslage: In Gifhorn soll es im nächsten Jahr deutlich weniger Spielhallen geben. Quelle: Archiv
Anzeige
Gifhorn

Das Schicksal jeder Spielhalle in Gifhorn hängt offenbar von der Stadtverwaltung ab. „Welche Spielhalle schließen muss, wird die Stadt gemäß der Abstandsreglung entscheiden“, sagt Pressesprecherin Annette Siemer auf AZ-Nachfrage. Hintergrund: Der Abstand zwischen zwei Spielhallen muss mindestens 100 Meter Luftlinie betragen. Für bestehende Einrichtungen gilt bislang eine Übergangsfrist, die im Sommer endet. „Die neuen Abstandsregeln kommen zum 1. Juli 2017 zum Tragen.“

„Nach dem jetzigen Stand müssen sechs Spielhallen schließen“, so Siemer. „Welche dies sein werden, steht noch nicht fest. Hier sind Einzelfallprüfungen erforderlich.“ In die Entscheidung werde auch einfließen, ob die Betreiber alle gesetzlichen Vorgaben des Glücksspielstaatsvertrages einhalten.

„Bislang sind noch keine Bescheide seitens der Stadt ergangen, da die Einzelfallprüfungen noch nicht abgeschlossen sind“, sagt Siemer zum Stand der Dinge. Und: „Gegen die Stadt Gifhorn liegen bislang noch keine Klagen vor.“ Die Verwaltung rechnet aber damit, dass sich die Betreiber entsprechend gegen Verfügungen wehren werden.

 rtm

Gifhorn Stadt Inspektion fühlt sich von Aseef und Bestie hinters Licht geführt - Rapvideo: Polizisten „enttäuscht und bestürzt“

Für Wirbel sorgt ein unter anderem bei der Gifhorner Polizei gedrehtes Musikvideo, von dem sich die Beamten verunglimpft sehen (AZ berichtete). Der Vorfall wird strafrechtlich überprüft, denn der Inhalt des Videos - zwei festgenommene Rapper fliehen vor den Augen der als zu trottelig dargestellten Polizei - ist laut Polizeisprecher Thomas Reuter „entgegen der Absprache und Anfrage“.

02.12.2016
Gifhorn Stadt „Fremde Märchenwelt“: Bündnis für Familien lädt ein - Gifhorn: Kinder erwartet Mini-Weihnachtsmarkt

Alles in Mini, alles in Klein: Unter dem Motto „Fremde Märchenwelten“ lädt das Gifhorner Bündnis für Familien am Freitag, 9. Dezember, zum Kinder-Weihnachtsmarkt ein.

01.12.2016
Gifhorn Stadt Aktentasche und Bargeld gestohlen - Einbruch in der Fallerslebener Straße

Während der 73-jährige Bewohner seinen Hinterhof aufräumte, drangen bislang unbekannte Täter am Mittwochabend gewaltsam durch ein Fenster in sein Haus in der Fallerslebener Straße ein.

01.12.2016
Anzeige