Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Spende über 3900 Euro
Gifhorn Gifhorn Stadt Spende über 3900 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 18.07.2013
Schnelle Hilfe vor Ort: Der Erlös der Brotchip-Spendenaktion der Bäckerei Leifert kommt Suppe & Seele zugute.
Anzeige
Gifhorn

Dafür bedanken sich nicht nur die Bäckerei Leifert, sondern auch Betroffene und die Einrichtung Suppe & Seele aus Schönebeck an der Elbe, an die der Gesamtbetrag gespendet wurde. Die Organisation um die Leiterin Monique Krause will nicht nur während der Flut, sondern auch nachhaltig die Auswirkungen für die vielen Betroffenen mildern und ihnen sowohl sachliche als auch seelische Unterstützung bieten.

So reicht der Einsatz von der Bereitstellung von Lebensmitteln und dem Kochen warmer Mahlzeiten für Helfer und Betroffene über Hilfe bei Organisation und Transport bis hin zum Sammeln, Koordinieren und Ausgeben von Sachspenden für den „Wiederaufbau“.

Aktuell ist ein Sammellager für Hochwassergeschädigte eingerichtet worden, das täglich Sachspenden für betroffene Personen bereitstellt. Von Kleidung über Möbel bis hin zu Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen oder Herde haben die Helfer fleißig gesammelt und viele Spender gefunden, die so einen Neustart für viele Betroffene erleichtern.

Mehr über Suppe & Seele und den aktuellen Einsatz gibt es unter .

Isenbüttel. Durch die Werksferien sind nur wenige Autofahrer von der Vollsperrung der Tangente bei Isenbüttel betroffen, das Chaos blieb aus. Doch die wenigen Autofahrer auf der Umleitung brauchen zeitweise Geduld - mit den Ampeln an den Kreuzungen.

20.07.2013

Gifhorn. Der Juli zieht alle Register, seit Wochen lockt bestes Wetter in die Freibäder, und ein Ende ist nicht abzusehen. Förster und Waldbesitzer dagegen wären dem einen oder anderen Schauer langsam nicht mehr ganz abgeneigt. Doch die Waldbrandgefahr im Kreis Gifhorn hält sich noch vergleichsweise in Grenzen.

17.07.2013

Wettmershagen. Kräftig vorangekommen sind die Helfer der Wettmershäger Feuerwehr: Zusammen mit der Kirchengemeinde errichten sie einen fünf mal acht Meter großen Anbau als Ersatz fürs alte Gerätehaus - darin steht zwar noch das Dienstfahrzeug von Gemeindebrandmeister Matthias Klose, doch demnächst wird es abgerissen.

20.07.2013
Anzeige