Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Special Delivery holen in San Diego Platz 18

Gifhorn Special Delivery holen in San Diego Platz 18

Gifhorn. Riesen-Erfolg für die Streetdance-Gruppe Special Delivery aus Gifhorn. Bei der „Hip Hop International“-Weltmeisterschaft, die im amerikanischen San Diego läuft, mischen die Gifhorner vorne mit.

Voriger Artikel
Moderater Rückgang der Einwohner-Zahlen
Nächster Artikel
Stadtwette gewonnen: „Das funktioniert in Gifhorn gut“

Riesen-Erfolg für Special Delivery: Die Gifhorner Streetdance-Gruppe maß sich in San Diego mit den weltbesten Hiphoppern und schaffte es unter 81 Crews auf Platz 18.

„Wir haben es im Halbfinale unter insgesamt 81 der weltbesten Crews auf Platz 18 geschafft“, strahlt Tanzhaus-Chef Noran Kaufmann, der mit dem Abschneiden seines Teams „wirklich sehr zufrieden“ ist. „Der Welt unsere Show zu präsentieren war einfach nur erfüllend. Und wenn dann noch so ein riesengroßes und tolles Feedback von den Zuschauern und Tänzern kommt, dann spielt die Platzierung plötzlich eine sehr untergeordnete Rolle“, ist Kaufmann glücklich über das Erreichte. „Das nächste Projekt ist dann die WM in Glasgow Ende August“, blickt der Tanzlehrer bereits in die Zukunft.

Für Special Delivery ist es nicht der erste große Erfolg: Sie gewannen bereits zahlreiche Meisterschaften, schafften es bei der beaknnten TV-Show „Got to Dance“ in das Halbfinale, waren Supportact für Künstler wie Busta Rhymes und traten auch bei „Pop meets Classic“ auf. Die Streetdance-Gruppe um Noran Kaufmann, David White, Paul Dortmann, Marlon Manzei, Maja Kaufmann und Viktor Shults ist weiterhin auf Erfolgskurs.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

VfL Wolfsburg oder Eintracht Braunschweig: Wer gewinnt die Relegation?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr