Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Spaß und Nützliches
Gifhorn Gifhorn Stadt Spaß und Nützliches
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 14.11.2014
Die christliche Immanuel-Schule ist immer dabei: Die 53 Mädchen und Jungen haben fast 70 Schuhkartons mit Weihnachtsgeschenken für Osteuropa gepackt. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

Dass es nicht 53 Kartons, sondern sogar fast 70 sind, liegt vor allem an Jessica und Angelina Schmalz. Die Zwillinge aus der zweiten Klasse haben 16 Kartons zusammen gestellt. Und nicht nur das: „Wir haben das Geld aus unserer Spardose gesammelt“, sagt Angelina. „Damit die Kinder nicht so arm sind“, ergänzt Jessica.

Die Kinder, die nicht so arm sein sollen und deshalb die Schuhkartons mit Spielzeug, Kleidung und mehr nützlichen und Spaß machenden Sachen erhalten, leben in Osteuropa: Rumänien und die Ukraine seien die Ziele der Ladung, die gestern abgeholt wurde, so Schulleiterin Claudia Menke.

„Wir sind jedes Jahr dabei“, sagt Menke. Der Flyer war vor den Herbstferien raus gegangen, doch da wussten die meisten der 53 Immanuel-Schüler längst, dass die Aktion wieder bevor steht. Der Immanuelschule gehe es nicht nur darum, armen Kindern ein schönes Weihnachten zu bescheren, sondern den eigenen Schülern klar zu machen, dass es nicht überall so wohlhabend zugehe wie daheim.

rtm

Premiere am Otto-Hahn-Gymnasium: Zum ersten Mal hat es an der Aktion Weihnachten im Schuhkarton mitgemacht. 100 bunte Päckchen für arme Kinder in Osteuropa haben Gifhorns Gymnasiasten gesammelt.

14.11.2014

Gifhorn. Ärger am Alten Postweg: Die gerade neu ausgebaute Straße ist wegen Arbeiten am Kanalnetz noch einmal gesperrt - doch viele Autofahrer missachten offenbar die Umleitung und stehen dann vor der Baustelle.

13.11.2014

Die Entscheider sollen aus erster Hand erfahren, um wen und was es geht: In einem besonderen, vom Land geförderten Projekt gegen Rassismus und Diskriminierung stellen Jugendliche aus dem Kreis Gifhorn sich, ihre Lebenswelten und Probleme Vertretern aus Politik und gesellschaftlichem Leben vor.

16.11.2014
Anzeige