Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Spaß als Schlüssel zum Erfolg: Das Rezept der Leselernhelfer

Isenbüttel Spaß als Schlüssel zum Erfolg: Das Rezept der Leselernhelfer

Isenbüttel. Wer gern liest, liest viel. Wer viel liest, liest gut. Wer gut liest, liest gern. Und wer noch nicht so weit ist, dem helfen die Leselernhelfer.

Voriger Artikel
Detektivarbeit nach Unfallfluchten
Nächster Artikel
Für Kinder: Ein Stück zum Mutmachen

Die Schulbank gedrückt: Isenbütteler Leselernhelfer nahmen jüngst an einem Seminar zur Fortbildung teil.

Quelle: Ron Niebuhr

Wie so vieles im Leben will auch Lesen gelernt sein. Nur fällt das nicht allen Kindern leicht. Und daher sind in der Samtgemeinde Isenbüttel die Leselernhelfer aktiv. Der Verein um Annette Polonyi betreut Kinder an Grund- und weiterführenden Schulen. Neue Leselernhelfer sind immer gern gesehen.

Der bundesweit aktive Verein Mentor - Die Leselernhelfer widmet sich Kindern, die Probleme mit der deutschen Sprache haben, in Einzelförderung. Die Lehrer wählen förderbedürftige und -willige, sozial benachteiligte Kinder dafür aus, vorausgesetzt die Eltern stimmen zu. Das ist durchaus heikel, denn „oft sagt ein Elternteil, dass sein Kind keine Leseförderung braucht“, berichtet Leselernhelferin Rita Neugebauer. Da ist Überzeugungsarbeit mit Fingerspitzengefühl gefragt.

Schwierig ist auch die Leseförderung bei Kindern mit Migrationshintergrund: „Sie lesen die Wörter zwar, verstehen aber ihre Bedeutung nicht“, erzählt Heike Frenzel. Frauke Mätsch wünscht sich mehr Hilfestellung von den Lehrern: „Manche Kinder müssen sie erinnern, dass für sie noch Lesehilfe ansteht.“ Annette Polonyi hat beobachtet, dass die Kinder das Lesen ungern mit Texten aus dem Unterricht üben: „Da blocken sie schon mal ab.“ Was dagegen total gut ankommt, sind Comics, so die Erfahrung der Leselernhelfer. Wenn sie die mit den Kindern in unterschiedlichen Rollen lesen, geht der Spaß erst richtig los.

Spaß ist ohnehin der Schlüssel zum Erfolg: „Wer gern liest, liest viel. Wer viel liest, liest gut. Und wer gut liest, liest gern“, wissen Heide Herbst-Kulf und Anne Möllers. Beide coachten jüngst die Leselernhelfer.

  • Infos zu den Isenbütteler Leselernhelfern gibt es bei Annette Polonyi telefonisch unter 05374-9770 oder per E-Mail an mentor.isenbuettel@yahoo.de.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
VW-Betriebsversammlung März 2016

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr