Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Spargel-Sasion war durchwachsen
Gifhorn Gifhorn Stadt Spargel-Sasion war durchwachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.06.2016
Das Finale ist eingeläutet: An vielen Verkaufsbuden gab es Spargel zu kaufen.
Anzeige
Gifhorn

„Wir sind zufrieden mit der Saison“, sagt Henning Kuhls, der zusammen mit seinem Bruder Jürgen den Spargelhof Kuhls bewirtschaftet.

Der Start in die Saison sei schleppend gewesen. „Da war es zu kalt“, so Henning Kuhls. Deshalb sei der Spargel teurer gewesen. Das habe sich inzwischen relativiert.

„Wir werden voraussichtlich noch bis zum 23. Juni stechen“, so Kuhls weiter. Die frühen Sorten seien schon aus dem Ertrag herausgenommen worden. Der Spargel unter den Tunnelanlagen werde ebenfalls nicht mehr geerntet. An den heißen Tagen seien die Verkaufszahlen zurückgegangen. „Da war eher Grill- als Spargelwetter“, so Kuhls.

Diese Erfahrung hat auch Bastian Ehrhardt vom Gut Brenneckenbrück gemacht. „Für uns war die Saison durchschnittlich“, so Ehrhardt. „Wir liegen im Ertrag hinter dem Vorjahr zurück.“ Und das werde wohl auch nicht mehr aufgeholt, obwohl voraussichtlich bis zum 26. Juni gestochen werde. Denn: „Wir haben viele späte Sorten“, so Ehrhardt. Aber zur Zeit der Fußball-WM werde wohl eher gegrillt als Spargel gegessen.

Immerhin könnten in diesem Jahr die 16 Verkaufsstände, die vor allem an der Bundesstraße 4 und der B 188 postiert seien, bis zum Ende der Saison offen gehalten werden. Ehrhardt: „Im vergangenen Jahr gab es dafür nicht genug Spargel.“

fed

Gifhorn. Freies W-Lan in der Fußgängerzone und sozialer Wohnungsbau in der Stadt waren am Montagabend bestimmende Themen der Ratssitzung in Gifhorn.

13.06.2016

Gifhorn. Die Grünen im Ortsverband Gifhorn haben ihre Kandidatenlisten für die Kommunalwahl im September aufgestellt.

14.06.2016

Gifhorn. Burnout und Depressionen werden von ihren Auswirkungen noch immer unterschätzt: Über diese Thematik will die „Mut-Tour“ informieren, die am Donnerstag, 23. Juni, im Gifhorner Georgshof Station macht.

13.06.2016
Anzeige