Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Sozialverband oft gefragt

Gifhorn Sozialverband oft gefragt

„Wir werden immer mehr, wir werden immer jünger - und wir verhelfen immer mehr Menschen zu ihrem Recht - auch finanziell!“ Diese Bilanz zieht der Sozialverband Deutschland im Kreisverband Gifhorn. Der Bedarf an Unterstützung durch den Verband sei ungebrochen hoch, weiß die Leiterin des Beratungszentrums, Christine Scholz.

Voriger Artikel
Alkoholtestkäufe: Wieder Geschäfte erwischt
Nächster Artikel
Sylvia Pfannschmidt (55) ist die neue Superintendentin

Leben im Alter: Viele Gifhorner machen sich Gedanken, wie sie als Rentner über die Runden kommen – der Sozialverband ist da als Ansprechpartner sehr gefragt.

Quelle: Archiv

Gifhorn. Zur Halbzeit 2014 hatte der Verband in Stadt und Landkreis Gifhorn 6926 Mitglieder, am 1. Januar 2014 waren es 6698 (plus 3,4 Prozent). Dabei sei das Durchschnittsalter weiter gesunken auf jetzt 62,25 Jahre. Viele seien wegen der Sozial- und Rechtsberatung im Beratungszentrum in Gifhorn, so Christine Scholz. Die Zahl der geführten Verfahren betrug 979 in 2013. Ende Juni 2014 würden schon wieder 539 Verfahren neu geführt.

Stolz ist Scholz darauf, auch finanziell geholfen zu haben. Im ersten Halbjahr 2014 seien 307.264,32 Euro einmaliger Zahlungen erstritten worden, dazu kämen 98.685,04 Euro laufende Zahlungen.

Kreisvorsitzender Heinz-Ulrich Kabrodt forderte eine Revision der Agenda-Gesetze. Die Zahl der vom SoVD in Niedersachsen geführten Verfahren habe sich im Vergleich zum Vorjahr kaum verändert. 2012 waren es sieben Verfahren mehr als die 679 in 2013.

Kreisvorsitzender Heinz-Ulrich Kabrodt ergänzte, dass die Renten-Beratung des SoVD nach wie vor sehr gefragt sei. In Gifhorn habe sich die Zahl von 327 Verfahren in 2012 auf 341 in 2013 gesteigert. 2014 seien bereits 195 anhängig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr