Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Soziales Miteinander: Musik hilft dabei
Gifhorn Gifhorn Stadt Soziales Miteinander: Musik hilft dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 04.06.2014
Integration und soziales Miteinander: Der Förderverein des Kultbahnhofes will Kinder und Jugendliche unterstützen, denen das Geld für Musikunterricht fehlt. Quelle: Photowerk (cc)
Anzeige

„Seit Anfang des Jahres sind wir aktiv, auf unserer Gründungsversammlung am 19. Mai haben wir konkret über zukünftige Vorhaben gesprochen“, sagt Vorsitzender Reinhard Hoffmann. Ihn unterstützen Birgit Limberg als Stellvertreterin, Regine Wolters (Kassiererin) sowie Karsten Hoffmann und Martin Wrasmann als Beisitzer.

Volker Schlag vom Kultbahnhof hat zudem einen historischen US-Schulbus für das Projekt bereit gestellt. Damit sollen Kinder aus Kindergärten, Schulen und dem Asylbewerberheim Clausmoorhof abgeholt oder direkt vor Ort unterrichtet werden. Ein mobiles Tonstudio und unterschiedliche Instrumente im Bus: Der Förderverein will dafür möglichst schnell das Geld zusammen bekommen.

„Wir haben inzwischen schon 30 Mitglieder, die Kinder unterstützen wollen, deren Eltern sich keinen Musikunterricht leisten können“, zieht Finanzchefin Regine Wolters eine erste Erfolgsbilanz. Für einen Mindestbeitrag von 30 Euro könnten interessierte Gifhorner den Verein ab sofort unterstützen. Bei der Sparkasse Gifhorn Wolfsburg seien „Spon-tanzahlungen“ unter der Kontonummer 037001310 möglich.

Beitrittsformulare will der Verein demnächst über die Homepage des Kultbahnhofs zur Verfügung stellen. Beim Tag der offenen Tür des Kultbahnhofes am 20. Juli will sich der Förderverein ebenfalls präsentieren. Auch beim Altstadtfest ist er dabei.

ust

Anzeige