Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sozialer Arbeitskreis sucht dringend Helfer
Gifhorn Gifhorn Stadt Sozialer Arbeitskreis sucht dringend Helfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 13.10.2013
Seniorenfasching in Wahrenholz: Auch hier ist der Soziale Arbeitskreis des DRK aktiv. Um die Arbeit bewältigen zu können, werden aber weitere Mitstreiter gebraucht. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Anzeige

Die Aufgaben des DRK sind vielfältig und wichtig. Doch um diese Aufgaben erledigen zu können, braucht es ausreichend Ehrenamtliche. Und genau die fehlen dem Sozialen Arbeitskreis des DRK-Ortsvereins Wahrenholz.

„Wir bräuchten dringend noch ein paar Mitstreiter“, erklärt Sigrid Heumann. Sie ist zuständig für die Sozialen Arbeitskreise in Schönewörde und Wahrenholz. Doch während Schönewörde gut aufgestellt ist, mangelt es in Wahrenholz an Helfern.

„Derzeit sind wir zu sechst, aber drei von uns sind voll berufstätig“, so Heumann. Optimal wäre eine Gruppe von zehn Helfern, sagt sie. „Dann können wir für die Aufgaben Teams bilden.“

Der Aufgaben sind nicht nur viele, sie sind auch interessant und vor allem wichtig. Der Soziale Arbeitskreis sorgt unter anderem für die Verpflegung bei den Blutspenden, richtet gemeinsam mit der Kirchengemeinde Seniorennachmittage und -feiern aus, besucht Senioren zu besonderen Geburtstagen und Ehejubiläen und verteilt in der Adventszeit Weihnachtssterne an kranke Senioren.

Aber auch die DRK-Kitas profitieren von der Arbeit der Ehrenamtlichen, beispielsweise bei größeren Veranstaltungen. Und gerade erst hat der Soziale Arbeitskreis 323 Euro aus dem Kuchenverkauf während des Tages der offenen Tür der DRK-Bereitschaft an die DRK-Kita Schönewörde übergeben.

Wer Interesse an der Mitarbeit hat, kann sich nachmittags bei Sigrid Heumann, Tel. 05835-7879, oder bei Renate Hartmann, Tel. 05835-967271, und Birgitt Fode, Tel. 05835-1232, melden.

ba

Gifhorn. Neues beim Landkreis Gifhorn: Die Kreisverwaltung versteigert gepfändete Gegenstände im Rittersaal und nicht wie sonst üblich im Internet. Denn diesmal will sie auch Waffen an Kaufinteressenten bringen, und das geht online nicht.

10.10.2013

Schwülper. Erst im Sommer wurde die vierte Krippengruppe der Gemeinde Schwülper eröffnet - doch auf lange Sicht wird das den aktuellen Geburtenzahlen zufolge nicht reichen. „Wir werden eine fünfte Krippe aufmachen müssen“, so Bürgermeister Uwe-Peter Lestin.

13.10.2013

Brome. In der Vergangenheit ist der zu den Gründungsvätern des Museums- und Heimatvereins Brome zählende Fritz Boldhaus schon vielfach in die Bromer Geschichte eingetaucht - und hat darüber einige Bücher geschrieben. Jetzt überrascht der 86-jährige Hobby-Heimatforscher mit einem weiteren Hobby: der Malerei.

10.10.2013
Anzeige