Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Sozialbetrug: 60 Fälle im Kreis

Beschuldigte aus Sudan und Elfenbeinküste Sozialbetrug: 60 Fälle im Kreis

Auch der Landkreis Gifhorn ist von Sozialbetrug aufgrund von Doppel- beziehungsweise Mehrfach-Identitäten betroffen. Bislang sind der Kreisverwaltung 60 Fälle bekannt, die Tendenz ist steigend.

Voriger Artikel
Schulbücherei des Humboldt-Gymnasiums feiert Geburtstag
Nächster Artikel
Kreiselbau und Sanierung: Tangente bleibt ein Sorgenkind

Sozialbetrug im Kreis Gifhorn: 15 Fälle durch Beschuldigte aus dem Sudan und der Elfenbeinküste wurden zur Anzeige gebracht.

Quelle: Sebastian Kahnert

Kreis Gifhorn. Von den 60 Fällen wurden bereits 15 zur Anzeige gebracht, die übrigen befinden sich noch in der Bearbeitung. In einem dieser Fälle konnten insgesamt deutschlandweit 15 Identitäten aufgedeckt werden. Der bisher ermittelte finanzielle Schaden für den Landkreis Gifhorn beträgt rund 25.000 Euro. Bei den Beschuldigten handelt es sich ausschließlich um Staatsangehörige aus dem Sudan oder der Elfenbeinküste.

Erkennungsdienstliche Behandlungen durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und der Polizei sorgen dafür, dass immer mehr Scheinidentitäten aufgedeckt werden. Im Rahmen der sozialen Betreuung der Asylbewerber in ihren Unterkünften werde regelmäßig die Anwesenheit der dort untergebrachten Personen überprüft, so der Kreis.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr