Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Soundpixel begeistert im Kultbahnhof
Gifhorn Gifhorn Stadt Soundpixel begeistert im Kultbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 31.01.2016
Riesige Party vor fast ausverkauftem Haus: Die Band Soundpixel feierte ihr fünfjähriges Bestehen am Samstagabend mit einem tollen Konzert im Gifhorner Kultbahnhof.
Anzeige

Das Repertoire der Band war breit: Annie Lennox´s „When tomorrow comes“, David Bowie´s „Heroes“, „Narcotic“ von Liquido und der „Time Warp“ aus der Rocky Horror Picture Show waren nur ein paar der Songs, die die Band in ihrem eigenen Sound vortrug, getragen durch die beiden Leadsängerinnen Sarah Pruksch und Maike Max-Blumhoff. Soundpixel gibt es seit fünf Jahren - und dieses Jubiläum feierten sie gerne im Kultbahnhof: „Das heutige Konzert ist klasse“, erklärte Sängerin Pruksch. „Das Publikum geht super mit und merkt uns sicher an, dass wir Spaß haben.“ Bandleader Horst Edler hatte Kultbahnhof-Chef Volker Schlag angesprochen, ob seine Band dort auftreten dürfe, und: „Wir machen gerne immer mal Veranstaltungen mit Bands aus der Region, um ihnen eine Platform zu bieten“, so Schlag. „Und dieses Konzert scheint echt gut anzukommen, wir sind begeistert.“

Dem Publikum gefiel´s auch: „Die Band ist sehr rockig und hat ihren eigenen Stil“, kommentierte Elke Michels das Konzert. „Und das Ambiente dieser Location gefällt mir richtig gut.“ Jürgen Korty und Karl-Jörn Waletzky sind regelmäßige Kultbahnhof-Besucher: „Eine großartige Veranstaltung, wie immer. Und was in diesem Jahr hier noch so kommt an Konzerten, ist gigantisch. Der Kultbahnhof ist eine echte Bereicherung für Gifhorn.“

Gifhorn. Noch wird an der neuen Werkstatt mit Waschhalle der Gifhorner Feuerwehr gearbeitet, aber das Ziel ist in Sicht: Mit Verspätung soll der Neubau am Feuerwehrhaus im Kaninchengarten Mitte Februar fertig sein und nach Ostern in Betrieb gehen.

30.01.2016

Gifhorn. Immer mehr Asylbewerber verlassen den Landkreis Gifhorn - sowohl freiwillig, als auch unfreiwillig. Das geht aus den aktuellen Zahlen der Kreisverwaltung vor.

02.02.2016

Gifhorn. Jetzt heißt es Daumen drücken für Anwohner und Autofahrer in Gifhorn, dass der Winter nicht mehr zurück kehrt: Denn dann könnte die erste Brückenhälfte der B 4 über die Celler Straße Mitte April frei gegeben werden.

29.01.2016
Anzeige