Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Soul, Pop und Gospel gehören dazu
Gifhorn Gifhorn Stadt Soul, Pop und Gospel gehören dazu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 13.11.2017
Große Vilefalt: Der Heidechor begeisterte beim Konzert im Sängerheim. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Gifhorn

Es mussten sogar noch zusätzliche Stühle her vom Dachboden des Sängerheimes, so groß war der Andrang des Publikums. Der Chor unter der Leitung von Paul Schaban genießt eben einen hervorragenden Ruf in der Region. Anders als der Name Heidechor vielleicht vermuten lassen würde, zeichnen sich die Sänger nämlich durch ein breit gefächertes und keineswegs zu traditionelles Repertoire aus. Im Gegenteil: Es gehören viele moderne Einflüsse der Chormusik dazu – etwa aus Soul, Pop und Gospel.

Auch bei seinem jüngsten Auftritt beim Liedernachmittag stellte der Heidechor das wieder unter Beweis. „Wir sind in voller Besetzung am Start. Es sind rund 50 Sänger dabei“, sagte Pressewart Heinrich Beuler. Man habe zwar auch einige Extraproben gehabt für den Auftritt, doch sich dabei vor allem auf ein paar neue Lieder konzentriert. Das Konzert richtete sich dann an „alle Freunde der Chormusik“, so Beuler.

Und die waren äußerst zahlreich dabei. Das Motto des Tages lautete „Im Wandel der Zeit“ – neben klassischen Elementen waren auch die modernen Teile vertreten in der musikalischen Gestaltung.

Und noch einem Ereignis der Zeit widmete sich der Heidechor ganz besonders. Das Publikum erlebte eine besondere Überraschung für Chorleiter Paul Schaban mit: Die Sänger hatten den Beatles-Song „When I get older“ einstudiert und umgetextet zu Ehren ihres Chorleiters. Denn Schaban ist in seinem 15. Jahr in dieser Funktion beim Heidechor tätig.

Von Chris Niebuhr

Gifhorn Stadt Elterninitiative Winkel lädt ein - Regen kann Laternenumzug nicht aufhalten

Mit Laternen durchs abendliche Dorf zu laufen, hat Tradition in Winkel. Wohl schon seit mehr als 20 Jahren ruft die Elterninitiative im Gifhorner Ortsteil Kinder und Eltern stets im November dazu auf. Und klar ist auch, dass im Reiterdorf ein Sankt Martin hoch zu Ross nicht fehlen darf.

13.11.2017

Wer sich durch das Internet klickt, ist nicht immer sicher unterwegs – und muss damit rechnen, dass dreiste Gauner auf das schnelle Geld aus sind. Christa Hagemann von der Verbraucherberatung der Awo kennt die Fälle und warnt jetzt vor einer besonders dreisten „Gewinnspiel-Abzocke“.

13.11.2017

In die Jahre gekommene Gerätschaften, neue Vorschriften, zu viele Fehlalarme und der Klimawandel machen den Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Gifhorn keine Freude – wohl aber die gestiegene Anzahl an Mitgliedern. Das wurde deutlich bei der Dienstversammlung am vergangenen Samstagabend.

12.11.2017
Anzeige