Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Sortiment verändert und Preise erhöht

Sassenburg Sortiment verändert und Preise erhöht

Sassenburg. Mit der Firma n@work Service GmbH hat die Mensa der IGS Sassenburg einen neuen Betreiber. Doch nicht alles lief bislang zur Zufriedenheit von Lehrern und Eltern.

Voriger Artikel
Jetzt läutet‘s wieder in der historischen Kapelle
Nächster Artikel
Diskussion um Verbote im Wald

Neuer Betreiber: Die Wolfsburger Firma n@work Service GmbH versorgt jetzt die Kinder der IGS mit Essen und Getränke in der Mensa. Chavier

Quelle: Peter Chavier

Sassenburg. Sassenburg. Die n@work Service GmbH aus Wolfsburg bewirtschaftet seit Beginn des neuen Schuljahrs Mensa und Kiosk der IGS Sassenburg. Gunda Gierth, die bislang dafür sorgte, dass die Jungen und Mädchen in den Pausen bestens versorgt wurden, wollte und konnte als Ein-Frau-Betrieb diese Aufgabe für die inzwischen 600 Schüler nicht mehr alleine erledigen.

Darauf hin musste sich der Landkreis Gifhorn als Schulträger um einen neuen Partner kümmern. „Wir haben für ein Jahr einen Vertrag mit der n@work Service GmbH geschlossen“, erläutert Kreisrätin Evelin Wißmann. Danach werde die ganze Sache neu ausgeschrieben. Doch so ganz zur Zufriedenheit ist die Sache für Lehrer und Eltern nicht gelaufen. „Der Landkreis hat den Vertrag in den Sommerferien ohne Absprache mit Lehrern und Eltern geschlossen“, meint Rektor Rolf-Dieter Maskus. Das sei nicht so ganz glücklich gewesen, da der neue Betreiber nicht nur die Preise kräftig erhöht, sondern auch das Sortiment deutlich verändert habe. So müssen die Schüler nun 3,50 Euro statt drei Euro fürs Mittagessen bezahlen. „Zudem ist das Sortiment an Süßwaren und süßen Getränken deutlich erhöht worden“, ergänzt Ina Jünemann, didaktische Leiterin der Schule.

Auch die Elternvertreter waren nicht angetan über Preiserhöhung und Sortimentveränderung. Elternratsvorsitzende Sabine Radloff berichtet, dass es deshalb Gespräche mit der Firma n@work Service GmbH gibt. Und Kreisrätin Wißmann verweist darauf, dass die Mahlzeiten auch in den anderen Schulen des Landkreises 3,50 Euro kosten würden.

Einzige Konstante in dem ganzen Wechselspiel: Küchenfee Gunda Gierth arbeitet als Angestellte von n@work Service GmbH in der IGS weiter.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr