Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sorgenfreie Abkühlung garantiert: Wasserqualität in Badeseen ist super
Gifhorn Gifhorn Stadt Sorgenfreie Abkühlung garantiert: Wasserqualität in Badeseen ist super
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:07 26.06.2010
Sorgenfreier Schwimmspaß garantiert: Die Wasserqualität in den drei großen Gifhorner Badeseen ist hervorragend. Der Kreis analysiert regelmäßig Proben aus den Gewässern. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

Die meisten Badegäste tummeln sich am Wilscher Erikasee, am Stüder Bernsteinsee und am Isenbütteler Tankumsee. Allen drei Gewässern wird vom Gesundheitsamt eine „gute bis sehr gute Wasserqualität“ bescheinigt.
„Kontrolliert werden im Kreisgebiet nur diese drei großen Seen“, sagt Antje Präger, Chefin des Umwelt-Fachbereiches. In einem hauseigenen Labor untersuchen und analysieren Mitarbeiter ihres Amtes die vom Gesundheitsamt angelieferten Wasserproben. „Wer in anderen Badeseen oder Kiesteichen schwimmt, tut dies auf eigene Gefahr, denn dort wird nicht kontrolliert“, mahnt Präger.
Keine Auffälligkeiten oder Überschreitungen von Grenzwerten: „Wir ziehen die Proben alle 14 Tage“, sagt Dr. Karin Lahme, stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamtes. „Wenn irgendetwas nicht passt, wird selbstverständlich sofort reagiert.“ Proben untersucht die Kreisverwaltung in der Zeit von Mai bis September.
Aktuelle Details über die Wasserqualität, Keim- und Bakterienbelastung und Wassertemperatur gibt es auf der Homepage des Landesgesundheitsamtes unter www.nlga.niedersachsen.de.

ust

Eine Mäh-Aktion im Schilfgürtel des Schlosssees sorgt für Wirbel und Ärger. Für das morgige Sommerangeln des Angler-Sportvereins Gifhorn (ASV) schlug der Aller-Ohre-Verband breite Schneisen in das hohe Grün – und das während der Brut- und Setzzeit. Bürger protestierten. Der Kreis schritt ein.

26.06.2010

Die Gifhorner Teves-Radler gehen wieder auf Tour. Ihre elfte Exkursion auf den Fahrrädern führt sie diesmal auf einer Strecke von 1200 Kilometern über den Nordseeeküsten-Radweg von Holland nach Deutschland.

26.06.2010

Zur festen Gewohnheit ist die Powersportgruppe „Ratzfatz“ für gut ein Dutzend Schüler aus den zweiten und dritten Klassen der Gebrüder-Grimm-Schule und der Albert-Schweitzer-Schule geworden. Dreimal in der Woche trainieren die Kinder mit ihrem Trainer Frank Ratz in verschiedenen Disziplinen.

26.06.2010
Anzeige