Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sonnenweg-Campus hat jetzt eine Kita
Gifhorn Gifhorn Stadt Sonnenweg-Campus hat jetzt eine Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 21.10.2016
Bunte Eröffnungsfeier: Der Campus auf dem Sonnenweg hat jetzt auch einen eigenen Kindergarten. 18 Kinder finden Platz. Zudem verfügt die Einrichtung über 30 Krippenplätze. Quelle: Foto: Cagla Canidar
Anzeige
Gifhorn

Mehr als 70 Quadratmeter groß sind die schmucken Räume in der früheren Gmyrek-Wurstfabrikationsküche, die seit Mai aufwändig umgestaltet worden sind. „Der Fußboden musste fast um einen halben Meter abgesenkt werden, viel Stahlbeton und alte Treppen wurden rausgestemmt“, berichtet Christian Gmyrek gestern in einer kleinen Eröffnungsfeierstunde. Die Kita mit ihren 18 Plätzen sei aus Sicht der Stiftung ein wichtiger Schritt in Richtung Standortsicherung, erklärte der Investor. 30 Krippenplätze gebe es bereits im Obergeschoss. Zum Campus gehöre auch eine Altentagesstätte und ein Sinnes- und Erlebnisgarten.

„Die Kinder haben sich riesig gefreut“, lobte Kita-Leiterin Tina Dirksmeyer das Erweitungsprojekt. „Wir betreuen in unserer Einrichtung auch zwei Flüchtlingskinder“, ergänzte Altfrid-Pastoralreferent Martin Wrasmann. „Eine tolle Idee“, fand auch städtischer Fachbereichsleiter Jens Brünig anerkennende Worte für die neue Kita, die im Anschluss von Pfarrer Thomas Hoffmann gesegnet wurde.

ust

Gifhorn. Klettern, Balancieren und Hangeln: Das neue Spielgerät auf dem Pausenhof der Michael-Ende-Schule bietet viele Möglichkeiten, um sich vom Unterricht zu erholen und Spaß zu haben. Freitag wurde die Kletterlandschaft eingeweiht.

21.10.2016

Gifhorn. 2051 arbeitslose Frauen gibt es aktuell im Landkreis Gifhorn. Vielen von ihnen ist nach einer Familienpause der Wiedereinstieg in den Beruf nicht geglückt. Mit einer speziellen Jobbörse, die gestern im DRK-Tagungszentrum stattfand, versuchen Agentur für Arbeit und Jobcenter gegenzuhalten.

21.10.2016

Gifhorn. Die meisten Frauen, die in Liebesmobilen im Landkreis Gifhorn der Prostitution nachgehen, tun das nicht freiwillig. Diese Erfahrung haben die sechs Frauen der Sozial-Diakonischen Arbeit für Frauen in Prostitution (SoDitra) gemacht, die die Frauen in den Liebesmobilen regelmäßig besuchen.

21.10.2016
Anzeige