Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Song und Hörbuch: Schlag im Tonstudio
Gifhorn Gifhorn Stadt Song und Hörbuch: Schlag im Tonstudio
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 01.01.2015
Song und Hörbuch aufgenommen: Volker Schlag vom Gifhorner Kultbahnhof engagiert sich seit Jahren für traumatisierte Kinder.
Anzeige

„Ich bin kein Sozialpädagoge“, sagt der Musiker, „deshalb will ich gar nicht wissen, was diesen Kindern widerfahren ist. Ich will nur mit ihnen Musik machen.“ Dennoch berührte ihn das Schicksal eines Mädchens bei einer Musikfreizeit so, dass er die Geschichte für sich verarbeitete, indem er einen Song darüber schrieb.

Vor zehn Jahren sollte der Song über ein Plattenlabel veröffentlicht werden, dazu kam es aber nie: „Es war nicht die richtige Zeit für das Lied“, so Schlag. „Heute werden wieder ehrliche Songs mit Aussage im Radio gespielt, daher war es gut, mit der Veröffentlichung zu warten.“ Gemeinsam mit Ex-No-Angels-Sängerin Jessica Wahl nahm Schlag jetzt seinen Song „Du bist nicht allein“ im eigenen Tonstudio auf. Er kann jetzt bei Amazon oder I-Tunes für einen Euro heruntergeladen werden, bis auf die Produktionskosten geht der Gesamterlös an Heinz Hoenigs Stiftung, die sich mittlerweile „Children of Paradise“ nennt.

Noch eine Produktion: Ein musikalisches Hörbuch

Ebenfalls im Tonstudio entstand das musikalische Hörbuch „Der Zauberkoch“, in dem es um Werte, Freundschaft und Veränderungen der Umwelt geht. Geschrieben wurde es vom Bad Harzburger Radiomoderator Martin Bolik und seiner Mutter Erika Bolik, gelesen wird es von Heinz Hoenig, Sabine Kaack, Eckart Dux, Volker Schlag und vielen anderen.

Das Hörbuch ist für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren geeignet und kann in Online-Shops bestellt werden.

kye

Gifhorn. Mit dem Weihnachtsoratorium „Die Geburt Christi“ erfreute die Kantorei St. Nicolai am Sonntagabend ein paar Hundert Kirchgänger in Gifhorn. Der Chor bot Heinrich von Herzogenbergs Werk, unterstützt von Solisten und Musikern, unter Leitung von Kreiskantor David Menge beeindruckend dar.

29.12.2014

Gifhorn. Dass Gifhorns Albert-Schweitzer-Schule gerade im Umbruch ist, ist auf dem Gelände deutlich zu sehen. Die Brandruine und die in Mitleidenschaft gezogene Pausenhalle sind inzwischen abgerissen. Zurzeit wird gerade eine Baustraße erstellt. In 13 Monaten soll der Neubau stehen - wenn alles nach Plan läuft.

31.12.2014

Gifhorn. Für mehrere Hundert Partygäste ging der Abschluss der Weihnachtsfeiertage mächtig in die Beine: Sie nutzten die von der AZ präsentierte Ü-30-Party im Gifhorner Brauhaus L‘osteria, um richtig abzufeiern.

29.12.2014
Anzeige