Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Skaterpark: Der Umbau stockt

Gifhorn Skaterpark: Der Umbau stockt

Die lang ersehnte Umgestaltung des Skaterplatzes an der Flutmulde verschiebt sich. „Bisher haben wir noch keine Firma gefunden, die diese Arbeiten erledigen kann“, sagt Astrid Behrens, stellvertretende Leiterin des Tiefbauamtes.

Voriger Artikel
Wieder Streit um den Kirchweg
Nächster Artikel
150 Besucher beim Moorrock

Skaterplatz: Die Umgestaltung verschiebt sich.

Mitarbeiter eines beauftragten Unternehmens hätten nach einem Besichtigungstermin abgewunken. „Die zum Teil Tonnen schweren Gerätschaften können nicht ohne weiteres angehoben werden, denn die Metall-Haken sind auf Grund des Alters abgebrochen“, erklärt Behrens. Beim Anheben hätte die Gefahr bestanden, dass die großen Betonelemente auseinanderbrechen.

„Inzwischen stehen wir erneut mit einer Fachfirma in Verhandlung – ein Angebot wird eingeholt“, ist Behrens bemüht, den Wünschen der Skater, BMX-Fans und Inliner nachzukommen.

Anfang Juli wurden auf der neu hergerichteten Asphaltfläche auch einige Unebenheiten festgestellt, in denen sich nach Regenschauern Pfützen bilden – dieser Schaden soll bald beseitigt sein.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr