Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Skater-Rampen vermutlich erst 2012
Gifhorn Gifhorn Stadt Skater-Rampen vermutlich erst 2012
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:28 04.08.2011
Verzögerung: Die Skater-Rampen an der Flutmulde werden vermutlich erst 2012 versetzt. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Denn auch die zweite von der Stadt beauftragte Firma habe signalisiert, dass das Umsetzen der Tonnen schweren Rampen aufgrund fehlender und schadhafter Aufhängungen das Risiko des Auseinanderbrechens berge: „Man traut sich nicht so recht ran“, sagt Jens Brünig von der Jugendförderung. Nicht nur die Rampe selbst, sondern natürlich auch der Asphalt könnten Schaden nehmen.

Hinzu kommt, dass sich beim jüngsten Runden Tisch anwesende Ratsmitglieder dafür ausgesprochen hatten, Geld für weitere, neue Gerätschaften bereit zu stellen. Eine Summe von 30.000 Euro steht seitdem im Raum.

Das Geld würde aber, ein positiver Ratsbeschluss vorausgesetzt, erst im kommenden Jahr zur Verfügung stehen. Dann müsste ohnehin eine Fachfirma mit schwerem Gerät anrücken, um die neuen Sachen zu platzieren. „Dann könnten auch die alten in einem Abwasch an ihren endgültigen Platz umgesetzt werden“, so Brünig. Wollte man noch in diesem Jahr umsetzen, fielen allein dafür Kosten von bis zu 4000 Euro an.

Warum die Transporthalterungen an den zwölf Jahre alten Rampen schon so stark in Mitleidenschaft gezogen sind, ist laut Brünig unerklärlich. Ansonsten sind die Geräte nämlich in gutem Zustand: „Es war seinerzeit die richtige Entscheidung, die Ausführung in Beton zu nehmen, weil es viel haltbarer ist.“

jr

Anzeige