Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sind Gifhorner wirklich „gefährliche Fahrer“?
Gifhorn Gifhorn Stadt Sind Gifhorner wirklich „gefährliche Fahrer“?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 04.01.2018
Kuriose Statistik: Das Kennzeichen-Gebiet GF schneidet bei der Fahrerbeurteilung schlecht ab. Quelle: Archiv
Gifhorn

Auf der Online-Plattform www.fahrerbewertung.de landet der Kreis Gifhorn auf Rang 512 von 738 Kennzeichen-Bezirken. Kleiner Trost: Die Autofahrer aus den Nachbarkreisen sollen angeblich noch schlechter sein.

Von wegen „gefährliche Fahrer“ – was meinen Sie, wofür steht das GF auf Gifhorner Kennzeichen?

Von wegen gefährliche Fahrer - was meinen Sie, wofür steht das „GF“ auf Gifhorner Kennzeichen?

Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Von wegen „gefährliche Fahrer“ – was meinen Sie, wofür steht das GF auf Gifhorner Kennzeichen?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Die Gifhorner Fahrer bekamen von ihren Bewertern eine durchschnittliche Note von 3,9 in der Liste. Zum Vergleich: Wolfsburg kommt mit seiner Note 4,3 auf Platz 684, Braunschweig mit 4,6 auf Platz 734, Celle mit 4,2 auf Platz 655 und Peine mit gleicher Note auf 668. Uelzen liegt mit 3,8 und Platz 440 besser als Gifhorn.

Polizeisprecher: „Für uns ist das kein seriöses Instrument“

Polizeisprecher Thomas Reuter gibt auf dieses Ergebnis gar nichts. „Da wir zur Neutralität verpflichtet sind, ist das ein Forum, das wir nicht bewerten können. Für uns ist das kein seriöses Instrument.“ Und so verkneift sich die Gifhorner Polizei, die Fahrleistungen der Bürger in ihrem Revier im Vergleich zu anderen zu bewerten. Schon gar nicht auf Basis von zweifelhaften Veröffentlichungen aus Stimmungslagen, Momentaufnahmen oder Missgunst heraus.

Kennzeichen von Autofahrern im Internet veröffentlicht

Der inzwischen als Autofahrerpranger titulierte Internetdienst veröffentlichte bislang konkrete Kennzeichen von Autofahrern, die von Mitmenschen in einer Art Ampel positiv, neutral oder negativ bewertet werden können – was das Oberverwaltungsgericht in Münster jetzt unterbinden will. Das Portal muss demnach an verschiedenen Stellen verändert werden.

Von Dirk Reitmeister

„Wo soll ich denn jetzt den ganzen Müll lassen?“ Dieter Drenkow aus Gifhorn ist sauer. Bei der letzten Müllabfuhr des Jahre 2017 wurde die braune Tonne des Anliegers des Handwerkerwalls in Gifhorn abgeholt. Und bei der ersten Leerung des neuen Jahres wurde wieder die braune Tonne geleert. Dafür wird die schwarze Tonne erst nach drei Wochen geleert, und die blaue gar erst nach sechs.

03.01.2018

Droht im Kreis Gifhorn schon wieder Hochwasser? Die Böden sind seit Monaten gesättigt, und für die kommenden Tage sind neue Regenfälle und Plustemperaturen im Harz vorhergesagt. Einen ersten Vorgeschmack erlebten Bewohner der Tankumsee-Siedlung.

03.01.2018

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Landkreis von November auf Dezember um 69 auf 4065 gestiegen. Die Erwerbslosenquote lag der Statistik der Arbeitsagentur im Dienststellenbezirk Gifhorn bei 4,3 Prozent. Ende November betrug sie 4,2 Prozent, vor einem Jahr lag sie bei 4,3 Prozent.

03.01.2018