Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sigmar Gabriel spricht in Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Sigmar Gabriel spricht in Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 31.08.2017
Wahlkampf in Gifhorn: Bundesaußenminister und Vize-Kanzler Sigmar Gabriel bei einer SPD-Veranstaltung am Donnerstagabend auf dem Marktplatz. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Gabriel hebt gerade die Vorzüge des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Hubertus Heil hervor, da fährt über Torstraße und Cardenap ein Pritschenwagen mit dem Plakat der Mitbewerberin Ingrid Pahlmann von der CDU vorbei. „Der hätte mal hierbleiben sollen und zuhören“, sagt Gabriel, als er dem Werbewagen der Gegenseite hinterherblickt.

Guter Lohn für gute Arbeit, mehr Geld für Bildung und Entwicklungshilfe, weniger für Rüstung: Auf der Bühne vor dem Rathaus arbeitet Gabriel bekannte Themen ab. Ländliche Regionen ohne Ärzte und Bushaltestellen: „Da gibt es auch einen Grund zum Kläffen“, sagt Gabriel, als zum wiederholten Mal ein Dackel lautstark den Applaus begleitet. Auch das Thema VW und Dieselaffäre lässt Gabriel nicht aus. „Das ist ein Skandal.“ Und an die Manager gerichtet: „Was nicht geht ist, dass Verbraucher und Arbeitnehmer die Zeche dafür zahlen, was die verbockt haben.“

Das Thema Umfragewerte übernimmt Heil. Darüber hatte Gabriel einen Abend vorher ja schon beim Spiegel sinniert. Heil klingt optimistischer, als das, was das Nachrichtenmagazin von Gabriel veröffentlicht. „Die Umfragen sind nicht gut genug“, weiß auch der hiesige Abgeordnete und Generalsekretär der Bundes-SPD. Und bemüht gleich die Erkenntnis, mit der er seit geraumer Zeit schon über die Wahlkampf-Veranstaltungen tingelt: „Ein großer Teil der Menschen hat sich noch nicht festgelegt.“ Die Entscheidung falle meist erst kurz vor der Wahl.

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt Landkreis investiert Millionenbetrag - IGS Gifhorn erhält eine Oberstufe

Die Integrierte Gesamtschule (IGS) am Lehmweg bekommt eine Oberstufe. „Gifhorns IGS ist beliebt, es gibt eine hohe Nachfrage – da ist es nur folgerichtig, dass Schülerinnen und Schüler zukünftig hier auch ihr Abitur ablegen können“, steht Landrat Dr. Andreas Ebel zu dem Vorhaben. Die Sekundarstufe II soll zum Schuljahr 2019/20 starten.

31.08.2017

Es ging um den Arbeitsmarkt, sichere Renten und die Gesundheitspolitik: In der Scheune des Deutschen Hauses standen vier Kandidaten des Bundestagswahlkreises Gifhorn-Peine am Mittwochabend beim DGB-Wahlforum Rede und Antwort.

31.08.2017
Gifhorn Stadt Neue Auflage ist ab 2. September erhältlich - 60 Autoren schreiben für den Kreiskalender

Mehr als 100 Fotos, 70 Beiträge und 60 ehrenamtliche Autoren, die zum Gelingen beigetragen haben: Der Gifhorner Kreiskalender 2018 ist ab 2. September in den Buchhandlungen der Region, in den Museen des Landkreises und auch im Kreishaus II erhältlich.

31.08.2017