Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Siegfried Schink zum Bürgermeister gewählt
Gifhorn Gifhorn Stadt Siegfried Schink zum Bürgermeister gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.07.2010
Bürgermeisterwahl gestern Abend in Barwedel: Wolfgang Pfeif (l.) und Ratsältester Joachim Dürheide (r.) gratulierten Siegfried Schink. Quelle: Rudert
Anzeige

Die Wahl war nötig geworden, weil der Christdemokrat Henning Drewitz sein Bürgermeisteramt und Ratsmandat vor mehreren Monaten niedergelegt hatte (AZ berichtete). Die CDU hatte mit Eike Walters zwar einen Gegenkandidaten ins Rennen geschickt, die Entscheidung war aber eindeutig: Sechs Stimmen von BWG und SPD für Schink, fünf Stimmen der CDU für Walters.
Für den Posten des stellvertretenden Bürgermeisters gab es nur einen Vorschlag: Wolfgang Pfeif (SPD). Er wurde bei Enthaltung seitens der CDU gewählt. Allgemeiner Verwaltungsvertreter bleibt Ernst-Dieter Meinecke (CDU).
„Dieses Mal gehe ich nicht so blauäugig an die Sache wie bei meiner ersten Wahl“, sagte Schink, der bis 2006 dieses Amt bereits inne gehabt hatte. „Ich weiß, dass viele Tritte, viele Anfragen und viel Arbeit auf mich zukommen.“ Immerhin sei es nun – anders als in seiner ersten Amtsperiode – an der Zeit, Dinge umzusetzen, für die seinerzeit gespart worden war.

tru

Das Oldtimer-Leistungspflügen und Schleppertreffen der Historischen Landmaschinenfreunde Barwedel findet am Sonntag, 22. August, für alle Traktorbegeisterten, für Jung und Alt ab 10 Uhr an der B 248 kurz hinter Barwedel in Richtung Ehra statt.

27.07.2010

Das GPS-System, einst für das Militär entwickelt, hilft heutzutage dem Schatzsucher bei der modernen Schnitzeljagd. Frank Faber vom Jugendtreff in Meine machte acht Kinder bei einer Ferienaktion der Papenteicher Jugendförderung in die Regeln des Geocachings vertraut.

26.07.2010

Ein Toter, zwei Schwerverletzte und Millionenschaden: Nach der Explosion eines Wohnhauses in Brome ermittelt die Polizei in alle Richtungen. Mehr als 200 Helfer waren in der Nacht zum und am gestrigen Montag im Einsatz.

26.07.2010
Anzeige