Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sieben Neujahrssänger in Kästorf auf Tournee
Gifhorn Gifhorn Stadt Sieben Neujahrssänger in Kästorf auf Tournee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 30.12.2017
Gesungener Gruß zum neuen Jahr: Sieben Neujahrssänger machen in Kästorf am Silvester-Sonntag ihre Runde. Quelle: Michael Franke
Anzeige
Kästorf

„Das darf dann ruhig etwas lauter werden.“ Ansonsten hat Ortsbürgermeister Jürgen Völke keinen Grund zur Klage über den Probe-Auftritt der sieben Mädchen und Jungen rund um Nils Engelhard an der Isetal-Schule. Er ist froh, dass Engelhard wieder Neujahrssänger zusammen trommeln konnte. Die jungen Leute drängten sich nicht gerade auf. „Da muss man sich schon kümmern“, weiß Völke. „Gott sei Dank finden sich ja noch welche.“

„Viel telefonieren, viel an der Haustür klingeln“, sagt Engelhard. Es gehöre jede Menge Überzeugungsarbeit dazu. Vor Weihnachten stand die siebenköpfige Gruppe aus 13- und 14-Jährigen, die am Freitag noch einmal probte, bis der Text saß, um am Silvester-Sonntag rund 300 Haushalte in Kästorf zum Neujahrsgruß abzuklappern und dabei Spenden für den Hort zu sammeln. Die Größe der Gruppe sei in Ordnung, sagt Völke, der selbst zweimal in den 70-er Jahren Neujahrssänger war. „Mehr waren wir früher auch nicht.“ Engelhard hätte derweil gern mehr dabei gehabt. Dann könnten sie in zwei Gruppen durch den Ort gehen.

Alle Teilnehmer in diesem Jahr sind neu dabei, darunter Justin Raguse (14)„Meine Eltern haben mich drauf gebracht.“ Dass es für einen guten Zweck sei, motiviere ihn zum Mitmachen. Und dass sein Kumpel dabei ist: Lukas Niegsch kennt das schon aus seiner Familie: „Mein großer Bruder hat die vergangenen Jahre mitgemacht.“

Von Dirk Reitmeister

Gifhorn Stadt Freies W-Lan in Gifhorns Fußgängerzone - Wista will 2018 Versorgungslücken stopfen

Attraktive Veranstaltungen und freies W-Lan in der Fußgängerzone, den heimischen Firmen bei der Suche nach Fachkräften und Auszubildenden helfen: Auch im neuen Jahr kann sich die Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketinggesellschaft Wista nicht über zu wenig Baustellen beklagen.

01.01.2018

Zwei Jahre nach den Übergriffen in Köln und anderen Großstädten in der Silvesternacht kündigt die Polizei bundesweit wieder verstärkte Präsenz an. Auch in Gifhorn werden mehr Beamte im Einsatz sein. Polizeisprecher Thomas Reuter erwartet allerdings keine außergewöhnlichen Vorkommnisse in der eher beschaulichen Kleinstadt.

30.12.2017

Das war’s: Der Lichter-Weihnachtsmarkt 2017 ist Geschichte. Am gestrigen Freitag gab es noch einmal einen feurigen Abschluss – mit dem Feuerschlucker.

29.12.2017
Anzeige