Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sicherheitspakete für 13 Kitas im Landkreis
Gifhorn Gifhorn Stadt Sicherheitspakete für 13 Kitas im Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 06.11.2015
Übergabe in Triangel: Die Kfz-Innung hat 13 Sicherheitspakete mit Bobby-Cars, Sicherheitswesten und mehr an Kitas im Kreis verlost. Quelle: Cagla Canidar
Anzeige

Insgesamt 13 Pakete mit Safety-Cars - besonderen Bobby-Cars - sowie Schutzwesten, Reflektoren, Verkehrszeichen und Ampeln wurden verlost. Ein Übergabe-Termin fand gestern im Awo-Kindergarten in Triangel statt.

„Die Beteiligung an der Aktion war einfach klasse“, freut sich Kfz-Obermeister Stefan Pingel darüber, dass das Projekt in den zurückliegenden drei Wochen eine so große Resonanz gefunden hat. Für mehr als 2000 Euro hatte die Innung die Verkehrssicherheits-Pakete angeschafft, um die kleinen Kita-Kinder auf die Teilnahme am Straßenverkehr vorzubereiten (AZ berichtete).

Bei der Verlosung landete die Awo-Kita in Triangel auf dem vordersten Rang. Die weiteren Platzierungen: DRK-Kita Gamsen, DRK-Kita Adenbüttel, DRK-Kita Flettmar, Awo-Kita Westerbeck, Kindergarten Villa Kunterbunt Wilsche, DRK-Kita Löwenherz Ohof, Awo-Kita Grußendorf, DRK-Kita Leiferde II, Kindergarten Bleiche, Paulus-Kindergarten Gifhorn, DRK-Kita Isenbüttel Schulstraße und Kindergarten Neubokel.

„Die Aktion ist prima gelaufen“, schließt der Kfz-Obermeister eine Wiederholung nicht aus. Schließlich gehe es auch in Zukunft darum, die Kinder fit zu machen für den Straßenverkehr. Unterstützung gab‘s auch von Michael Everlien von der Kreishandwerkerschaft.

ust

Lessien. Ein 28-jähriger Fahrer aus Tschechien hielt am Freitagmorgen die Landstraße 289 von Grußendorf in Richtung Ehra offenbar für eine Rennstrecke. Der Fahrer war mit einem Skoda Superb durch eine Tempo 70 Zone mit 150 km/h gerast.

06.11.2015

Gifhorn. „Bisher entspricht der Baufortschritt dem geplanten Ablauf“, freut sich Evelin Wißmann, Chefin der Schulsanierungs-GmbH des Kreises über die zügig voran schreitenden Arbeiten für Gifhorns neue Integrierte Gesamtschule (IGS) am Lehmweg. Spätestens zum nächsten Schuljahr könne die IGS in die sanierten Gebäude einziehen, sagt Wißmann auf AZ-Nachfrage.

05.11.2015

Knesebeck. Elf Tage nach dem Großbrand in Knesebeck haben gestern Vormittag Spezialisten einer Abbruch-Firma damit begonnen, einsturzgefährdete Teile der zerstörten Lagerhalle abzutragen. „Vorher ist eine Spurensuche in der Ruine durch unsere Ermittler nicht möglich“, erläutert Polizeisprecher Thomas Reuter.

05.11.2015
Anzeige