Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Sexuelle Nötigung in Gifhorn: 29-Jähriger vor Gericht
Gifhorn Gifhorn Stadt Sexuelle Nötigung in Gifhorn: 29-Jähriger vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 06.09.2016
Vorwurf der sexuellen Nötigung: Gegen einen 29-jährigen Mann wird vor dem Landgericht Hildesheim verhandelt. Quelle: Archiv
Anzeige

Er soll am 8. April in Gifhorn zusammen mit zwei weiteren bisher unbekannten Personen einen Mann zunächst vom Penny-Parkplatz an der Braunschweiger Straße gewaltsam in ein angrenzendes Waldstück „verbracht“ haben. Dort durchsuchte das Trio sein Opfer und nahm ihm Geld, Ausweispapiere und weitere „geringwertige Gegenstände“ ab. Anschließend soll der Mann, teilweise entkleidet, zu Boden gezwungen und von einem der Beteiligten sexuell missbraucht worden sein, während die anderen beiden das Opfer am Boden fixierten.

Einen Tag später soll der 29-Jährige versucht haben, Zutritt zu einer Gaststätte zu erlangen. Er wurde aber vom Sicherheitsdienst des Geländes verwiesen. Der Angeklagte soll daraufhin versucht haben, den Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes zu Boden zu bringen. Der Mann wehrte sich aber und fixierte den Angeklagten, der seinem Gegenüber laut Anklage aber mindestens einmal mit dem Fuß ins Gesicht trat.

Gifhorn. „Das ist Niedersachsen. Da kommt man ganz schnell zur Sache.“ Mit diesen Worten eröffnete gestern Julia Klöckner, CDU-Vorsitzende in Rheinland-Pfalz und stellvertretende Bundesvorsitzende, ihren Vortrag in der voll besetzten Scheune des Gifhorner Deutschen Hauses, nachdem Kreisvorsitzender Andreas Kuers sie und die Besucher kurz begrüßt hatte.

06.09.2016

Landkreis Gifhorn. Viele junge Menschen kommen aus den Kriegs- und Krisengebieten in den Landkreis Gifhorn. „Der Landkreis betreut zur Zeit 100 unbegleitete jugendliche Flüchtlinge“, stellt Lars Kaufmann von der Kreisverwaltung in seinem Bericht für den heute tagenden Jugendhilfeausschuss fest.

08.09.2016

Gifhorn. Wer auf der Bundesstraße 4 bei Gifhorn unterwegs ist, muss in den nächsten drei Wochen mehr Zeit einplanen: Seit gestern ist ein mehr als drei Kilometer Teilabschnitt zwischen Bundesstraße 188 und Wagenhoff voll gesperrt. Die Fahrbahn wird komplett saniert (AZ berichtete).

08.09.2016
Anzeige