Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Sexuelle Nötigung: Anklage fordert vier Jahre Haft

Hildesheim Sexuelle Nötigung: Anklage fordert vier Jahre Haft

Hildesheim. Um letzte Unklarheiten aus dem Weg zu räumen, wurden im Prozess wegen sexueller Nötigung und Körperverletzung gegen einen 29-Jährigen (AZ berichtete) noch einmal Zeugen vom Landgericht Hildesheim vernommen. Dann folgten die Plädoyers.

Voriger Artikel
Versuchte Abzocke: IHK und Polizei warnen Firmen
Nächster Artikel
VLG erneuert Fuhrpark mit sieben Bussen

Landgericht: Die Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft für einen 29-Jährigen, dem sexuelle Nötigung vorgeworfen wird.

Quelle: Archiv

Der 29-jährige Angeklagte hatte sich im Laufe des Prozesses mehrmals in Widersprüche verwickelt. Seine Aussagen vor Gericht stimmten nicht mit seinen protokollierten Aussagen bei der Polizei überein. Er erklärte dies mit Übersetzungsfehlern. Der Vernehmungsbeamte und die Dolmetscherin bestätigten aber, dass die Aussagen wie protokolliert getätigt wurden.

Der Sachverständige konnte bei dem Angeklagten weder Alkohol-, noch Drogenabhängigkeit feststellen - nur einen Missbrauch. Hinweise auf eine eingeschränkte Steuerungsfähigkeit sah er nicht. Die Staatsanwältin hielt die Angaben des 40-jährigen Opfers für sehr glaubwürdig. Die des Angeklagten jedoch seien unglaubhaft und widersprüchlich. Deshalb forderte sie eine Freiheitsstrafe von vier Jahren.

Der Verteidiger hingegen fand erhebliche Zweifel an der Tatbeteiligung seines Mandanten. Er hält eine Version von zwei Taten an einem Abend für möglich. Die erste, wo sein Mandant belästigt wurde und das Portmonee des 40-Jährigen griff. Eine weitere, wo der 40-Jährige vergewaltigt wurde. Wegen der vielen Zweifel forderte er einen Freispruch. Das Urteil wird am 7. November verkündet.

ree

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sexueller Übergriff in der Bergstraße
Vergewaltigung und Raub: Das Landgericht Hildesheim hat einen 29-Jährigen zu fünf Jahren Haft verurteilt – er soll an der Tat an der Braunschweiger Straße in Gifhorn beteiligt gewesen sein.

Ein wegen sexueller Nötigung und Raubes angeklagte 29-Jährige wurde im Landgericht Hildesheim zu fünf Jahren Haft verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte vier Jahre Freiheitsentzug für den Mann gefordert, der am 8. April einen 38-jährigen Mann in der Gifhorner Bergstraße vergewaltigt und ausgeraubt haben soll (AZ berichtete).

mehr
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr